Einführung in die Opferhilfe für Juristinnen und Juristen

Wie arbeiten Opferberatungsstellen mit Juristinnen und Juristen zusammen? Der Kurs beleuchtet die fachübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Opferhilfe.

Der Kurs:

  • richtet sich an Juristinnen und Juristen, die Einblick in die Praxis der Opferberatungsstellen gewinnen wollen,
  • beleuchtet die fachübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Opferhilfe,
  • bietet einen Exkurs in die Dynamik der häuslichen Gewalt sowie in die Besonderheiten im Umgang mit traumatisierten Personen.
Kursteilnehmende

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 1 Kursabend
  • Unterrichtstage Montag
  • Anmeldefrist 7.4.2019
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 180
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 6. Mai 2019

Inhalt + Aufbau

Portrait

Der Einblick in das Opferhilfegesetz in diesem Kurs erfolgt nicht streng nach dem Gesetz, der Botschaft, den Empfehlungen und Richtlinien, sondern aus der Sicht der Opferberatungsstellen und wie diese das Gesetz umsetzen. Ein wichtiger Teil der Praxis ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die im Kurs thematisiert wird.
Daneben werden Besonderheiten im Umgang mit traumatisierten Personen und die Dynamik der häuslichen Gewalt aufgezeigt.

Ausbildungsziel

  • Sie kennen die wichtigsten Grundsätze des Opferhilfegesetzes und die Praxis der Opferberatungsstellen
  • Sie wissen, wie die Zusammenarbeit mit Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten und den Opferberatungsstellen funktioniert.
  • Sie besitzen erste Kenntnisse über den Umgang mit traumatisierten Personen sowie über die Dynamik der häuslichen Gewalt.
  • Einführung in das Opferhilfegesetz
  • Praxis der Opferberatungsstellen
  • Die finanziellen Hilfen des OHGs: Soforthilfe, längerfristige Hilfe, Entschädigung und Genugtuung
  • Exkurs: Umgang mit traumatisierten Personen
  • Exkurs: Dynamik der häuslichen Gewalt

Titel + Abschluss

Kursbestätigung

Dozentinnen + Dozenten

Susanne Nielen Gangwisch, dipl. Sozialarbeiterin
Leiterin Beratungsstelle Opferhilfe Aargau Solothurn

Voraussetzungen + Zulassung

Juristinnen und Juristen, die einen Einblick in die Praxis der Opferhilfe gewinnen wollen.

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

6. Mai 2019, 16.00-20.00 Uhr

Studienort + Infrastruktur