Erbschaftsmediation

Der Kurs beschäftigt sich mit Struktur, Prozess, Inhalt und Interventionen der Erbschaftsmediation.

Der Kurs:

  • befasst sich mit Konfliktkonstellationen in Familien,
  • vermittelt notwendige Kommunikationstechniken
  • stellt praxisrelevante Aspekte der Dynamiken von Erbschaftsmediationen vor.
Zwei ernstblickende Personen, Frau im Vordergrund im Profil, Mann unscharf im Hintergrund

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 2 Kurstage
  • Unterrichtstage Dienstag, Mittwoch
  • Anmeldefrist 10.8.2019
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 780
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 10./11. September 2019
  • Broschüre

Aus- und Weiterbildung in Mediation und Konfliktmanagement

  • Broschüre

Mediation – Kursprogramm 2019

  • Broschüre

Mediation und Konfliktmanagement - Programm offene Kurse 2019

Inhalt + Aufbau

Portrait

Ein zentraler Bestandteil der Familienmediation im Schnittpunkt zur Wirtschaft ist die Erbschaftsmediation. Im Kurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Erbschaftsmediation vorgestellt. Dabei wird der Mediation mit sozial- und verwaltungsrechtlichen Aspekten, dem Umgang mit zwei Generationen sowie den Aspekten Geld und Neutralität besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Ausbildungsziel

  • Sie kennen praxisrelevante Aspekte der Dynamiken von Erbschaftsmediationen.
  • Insbesondere kennen Sie die Rolle des Rechts und die prozeduralen Besonderheiten in der Erbschaftsmediaton.
  • Mögliche Konfliktkonstellationen in Familien
  • Umgang mit verschiedenen Wirklichkeiten auf dem Weg der Verständigung
  • Notwendige Kommunikationstechniken
  • Das Recht und die Rechtsverwendung in der Erbschaftsmediation
  • Gerechtigkeitsbuchführung, Umgang mit Geben und Nehmen
  • Einbezug von Dritten, die an der Mediation nicht unmittelbar teilnehmen

Titel + Abschluss

Kursbestätigung.

Diese Weiterbildung wird vom Schweizerischen Dachverband Mediation (SDM), vom Schweizerischen Anwaltsverband (SAV) und vom Schweizerischen Verein für Familienmediation (SVFM) anerkannt.

Dozentinnen + Dozenten

Sepp Habermacher

Rechtsanwalt und Notar, Mediator (SVM/BAFM), Mediations-Supervisor IMS, dipl. Erwachsenenbildner AEB, Ausbildner und Supervisor für Mediation, Praxis für Mediation, Luzern

Voraussetzungen + Zulassung

Mediatorinnen und Mediatoren in Ausbildung. Der Kurs kann auch als Weiterbildung in Mediation besucht werden.

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

10./11. September 2019, 8.45-16.45 Uhr

Studienort + Infrastruktur