Flipped Classroom – Vorlesungen umdrehen (WM7)

Der Frontalunterricht wird methodisch-didaktisch stark kritisiert. Flipped Classroom nutzt die Vorteile des Lehrvortrags und vermeidet dessen Nachteile.

Im Kurs lernen Sie

  • die Methode Flipped Classroom kennen,
  • die Grobplanung für eine Lehrveranstaltung im Flipped-Classroom-Modell kennen und anwenden,
  • aktivierende Methoden für Präsenzveranstaltungen kennen und anwenden (u. a. Hörsaalspiele),
  • Videos mit Camtasia zu erstellen und erhalten Zeit zum Üben.
Dr. Christian Spannagel wendet die Methode «Flipped Classroom» seit Jahren erfolgreich an.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Teilnahmebestätigung
  • Dauer 2 Kurstage
  • Unterrichtstage Freitag/Samstag
  • Anmeldefrist 3.3.2023 (sofern Platz vorhanden)
  • Anzahl ECTS 1 ECTS-Credit
  • Kosten CHF 600
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Nächste Durchführung 17./18. März 2023

Inhalt + Aufbau

Portrait

Frontalunterricht steht methodisch-didaktisch stark in der Kritik, denn er verurteilt Studierende zur Passivität, die Aufmerksamkeit kann nicht über 90 Minuten aufrecht erhalten werden. Dennoch haben Lehrvorträge zahlreiche Vorteile. Das Konzept des Flipped Classroom nutzt die Vorteile des Lehrvortrags und vermeidet gleichzeitig seine Nachteile: Der Lehrvortrag wird auf kurze Videos aufgenommen, welche die Studierenden vorbereitend zur Lehrveranstaltung anschauen. Die dadurch gewonnene Zeit kann in der Präsenzlehre mit aktivierenden Methoden zur Vertiefung und Anwendung des Gelernten genutzt werden.

Ausbildungsziel

Eine Lehrveranstaltung im Flipped Classroom-Modell konzipieren und deren Vorteile nutzen können.

In Flipped Classroom wird der Lehrvortrag auf kurze Videos aufgenommen, welche die Studierenden vorbereitend auf den Präsenzunterricht im Selbststudium anschauen.

  • Praxis- und kompetenzorientierter Unterricht
  • Aktivierende Methoden
  • E-Learning
  • Methode Flipped Classroom
  • Best Practices
  • Grobplanung für eine Lehrveranstaltung im Flipped Classroom Modell
  • Aktivierende Methoden für die Präsenzveranstaltung (u.a. Hörsaal-Spiele)
  • Einführung in die Erstellung von Videos mit Camtasia (Screencasting-Tool)

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung mit Auflistung der gelernten Inhalte.

Dr. Christian Spannagel, Prof. für Mathematik, Pädagogische Hochschule Heidelberg
(siehe auch Youtube)

Voraussetzungen + Zulassung

Lehrende an (Fach-)Hochschulen, welche die Präsenzlehre aktivieren und vertiefen wollen.

Sprachkenntnisse

Deutsch

Organisation + Anmeldung

2 Präsenztage mit vorausgehender kurzer Vorbereitungsphase.

Durchführung: 17./18. März 2023

Anmeldefrist: 3.3.2023 (sofern Platz vorhanden)

CHF 600

Maximal 26 Personen.

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Eine Abmeldung ist bis zum Anmeldeschluss ohne Kosten möglich.

Für Externe:

Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nicht-Erscheinen am Kurs wird die Hälfte der Kursgebühr geschuldet.

Für BFH-Mitarbeitende:

Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nicht-Erscheinen am Kurs wird eine Umtriebsgebühr in der Höhe von CHF 100.- geschuldet, sofern nicht sofort eine Ersatzperson gefunden wird. Wird innert nützlicher Frist eine Ersatzperson gefunden, entstehen keine Kosten.

Studienort + Infrastruktur