Orgel-Ausweis II

Der Orgelkurs mit Abschluss Ausweis II qualifiziert zum kirchenmusikalischen Dienst mit erweiterten Ansprüchen im Nebenberuf.

Der Kurs:

  • richtet sich an alle Interessierten, die über Grundkenntnisse im Orgel- und Klavierspiel sowie in Musiktheorie verfügen,
  • umfasst Orgelunterricht, Improvisation, Orgelspiel Spezialgebiete, Musiktheorie, Gehörbildung, Kirchenmusikgeschichte, Orgelkunde und Popularmusik,
  • steht Teilnehmenden aller Konfessionen offen.
Stimmungsbild Orgelkurse

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Orgel-Ausweis II
  • Dauer 2 Jahre
  • Unterrichtstage Mittwochnachmittag
  • Anmeldefrist 1. Juni 2020 – Der Kurs findet statt. Wir nehmen noch Anmeldungen entgegen.
    Aufnahmeprüfung: 15. September 2020
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten Studiengebühr: CHF 8'000 (red.: CHF 4'000) pro Jahr
    Anmeldegebühr: CHF 250
  • Unterrichtssprache Deutsch und Französisch
  • Studienort Bern Ostermundigenstrasse
    Der Kernfachunterricht findet je nach Dozent in einer Kirche statt.
  • Departement Hochschule der Künste Bern
  • Nächste Durchführung Herbstsemester 2020

Kontakt

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die beiden Orgel-Ausweise qualifizieren Sie zum kirchenmusikalischen Dienst im Nebenberuf. Sie werden vom Bereich Kirchenmusik der HKB Weiterbildung im Auftrag der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn angeboten.

Ausbildungsziel

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Orgelkurses Ausweis II erlangen Sie die Befähigung für den Orgeldienst mit erweiterten Ansprüchen in den reformierten Kirchgemeinden.

Der Orgel-Ausweis II umfasst folgende Studieninhalte:

  • Orgelunterricht durch Dozierende der HKB (4 Semester)
  • Improvisation (2 Semester)
  • Orgelspiel Spezialgebiete (1 Semester)
  • Musiktheorie (4 Semester)
  • Gehörbildung (2 Semester)
  • Kirchenmusikgeschichte (1 Semester)
  • Orgelkunde (1 Semester)
  • Popularmusik (1 Semester)

Methodik

Die Methodik und Didaktik entspricht den Grundsätzen der aktuellen Hochschul- und Weiterbildungsdidaktik. Der Kontaktunterricht ist so angelegt, dass er einen hohen Einbezug der Studierenden ermöglicht und Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen mit einbringen können. Fachinput als auch Praxisarbeiten sind gleichermassen vertreten.

Evaluation und Qualitätssicherung

Die Studienleitung bietet eine intensive Lernbegleitung an und ist zudem für eine einheitliche Haltung beim didaktischen Vorgehen, bei der Kursgestaltung und für den aktuellen Praxisbezug besorgt. Jeder Kurs wird von der Studienleitung und den Studierenden evaluiert. Die Anliegen der Studierenden werden als konkreter Auftrag zur steten Optimierung der Kursgestaltung entgegengenommen.

Die Studienleitung geht davon aus, dass alle Teilnehmenden die Bedingungen zum Erhalt des angestrebten Ausweises erreichen. Dies umfasst die Teilnahme an den Kontaktstunden gemäss Studienreglement, Erbringen der entsprechenden Praxistransfers und Präsentation eines eigenen Projektes bei der Abschlussveranstaltung. In Bezug zu den angestrebten Kompetenzen erhalten sie im Verlauf des Ausbildungsgangs eine Auswahl an Aufgaben um das Erlernte im eigenen Praxisfeld auf individuelle Weise anzuwenden und diese Umsetzung zu reflektieren. Sie dokumentieren diesen Praxistransfer und erhalten von der Studienleitung ein Feedback.

Titel + Abschluss

Orgel-Ausweis II

Team + Netzwerk

Studienleitung

Antonio García: Titularorganist der Französischen Kirche Bern, Organist des Casino Bern, Konzertveranstalter, Studienleiter der HKB-Kirchenmusik

Dozentinnen + Dozenten

Orgel: Pascale Van Coppenolle, Daniel Glaus, Antonio García
Chorleitung: Johannes Günther
Liturgisches Orgelspiel: Antonio García
Gemeindesingleitung: Katrin Günther
Orgelbaukunde: Marc Fitze
Orgelliteratur: Emanuele Jannibelli
Orgel Spezialgebiete: Antonio García
Liturgik & Hymnologie (DE): Christine Oefele
Liturgie & hymnologie (FR): Benoît Zimmermann
Kirchenmusikgeschichte: Luigi Collarile
Gregorianik: Kurt Meier
Popularmusik: Samuel Jersak

Netzwerk

Die Studiengänge und Kurse der HKB-Kirchenmusik werden in Partnerschaft mit den Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn angeboten:

Voraussetzungen + Zulassung

Der Orgel-Ausweis II richtet sich an Interessierte, die über Grundkenntnisse im Orgel- und Klavierspiel sowie in Musiktheorie verfügen. der Orgel-Ausweis I oder ein gleichwertiger Abschluss. Voraussetzung für die Aufnahme zum Ausweis II ist zudem der Orgel-Ausweis I oder ein gleichwertiger Abschluss.

Zulassungsbedingungen

Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse im Orgel- und Klavierspiel und in Musiktheorie sowie der Orgel-Ausweis I oder ein gleichwertiger Abschluss.

Ausnahmen

Die Aufnahme «sur dossier» ist in Absprache mit der Studienleitung möglich. Dieses Aufnahmeverfahren erfordert eine gründliche Evaluation der vorhandenen Fähigkeiten und ein Aufnahmegespräch.

Aufnahmeprüfung

  • Orgelspiel: Choralbearbeitung aus J. S. Bachs «Orgelbüchlein», frei gewähltes Orgelstück
  • Musiktheorie und Gehörbildung entsprechend den Anforderungen der Abschlussprüfung für den Ausweis I

Anmeldung

Benötigt werden ein tabellarischer Lebenslauf, eine Zeugniskopie des massgebenden Abschlusses (inkl. Matrikelnummer bei Hochschulabschluss) und ein Motivationsschreiben. Angehörige der Reformierten Kirche Bern-Jura-Solothurn reichen bitte zusätzlich einen Nachweis über ihre Kirchenangehörigkeit ein.

Die Studienleitung entscheidet gestützt auf die Resultate der Aufnahmeprüfung und der eingereichten Unterlagen über die Aufnahme. Die Studienleitung behält sich vor, bei einer grossen Anzahl von Studienbewerbern eine Auswahl zu treffen.

Sprachkenntnisse

Deutsch und Französisch

Organisation + Anmeldung

Der Kurs dauert zwei Jahre.

Der Unterricht findet jeweils am Mittwochnachmittag statt. Hinzu kommt der Einzelunterricht nach individueller Absprache und die persönliche Vorbereitung. Detaillierte Kursdaten folgen. Änderungen vorbehalten.

Anmeldeschluss: 1. Juni 2020 – Der Kurs findet statt. Wir nehmen noch Anmeldungen entgegen.
Aufnahmeprüfung: 15. September 2020 (Vormittag, in der Französischen Kirche Bern)
Studienbeginn: Herbstsemester 2020

Kursgebühr: CHF 8'000 pro Jahr
Ermässigte Kursgebühr für Angehörige der Reformierten Kirche Bern-Jura-Solothurn: CHF 4'000 pro Jahr
Anmeldegebühr: CHF 250

Die Gebühren sind steuerlich absetzbar. Wir beraten Sie gerne betreffend Ratenzahlungen.

Beratung + Studienort

Studienberatung

Sekretariat

Standorte

Der Kernfachunterricht findet teilweise in einer Kirche statt.