P4P Respiratorische Physiotherapie - Der ideale Einstieg und Refresher für die Praxis

Sie erlangen das Basiswissen und die nötigen Kompetenzen zur Zulassung für den Fachkurs «Pulmonale Rehabilitation» und den Fachkurs «Physiotherapie auf der Intensivstation Basic».

Im P4P-Kurs

  • erlangen Sie vertiefte Kenntnisse der Anatomie und Physiologie der Lunge,
  • lernen Sie die Wechselbeziehung von Struktur und Funktion der Lunge kennen und leiten davon die Pathophysiologie und klinischen Muster ab,
  • lernen Sie, eine Anamnese unter Berücksichtigung des ICF-Modells auszuführen,
  • lernen Sie, eine hypothesenorientierte und umfassende Befundaufnahme im Rahmen des Clinical Reasonings anzuwenden.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 3 Kurstage
  • Unterrichtstage 23. bis 25. Januar 2020
  • Anmeldefrist 16. Dezember 2019
  • Anzahl ECTS 2 ECTS-Credit
  • Kosten CHF 780
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung Januar 2020

Inhalt + Aufbau

Porträt

Bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen spielt die Physiotherapie eine zentrale Rolle. In diesem Kurs lernen Sie einerseits, betroffene Patientinnen und Patienten evidenzbasiert, strukturiert und umfassend zu untersuchen. Dies mittels hypothesenorientierter Anwendung von Anamnese- und Untersuchungstechniken. Andererseits lernen Sie auf dem Clinical Reasoning basierende Behandlungstechniken kennen und machen sich mit körperlichen Aktivitäten und Training im Bereich der respiratorischen Physiotherapie vertraut.

Dieser Kurs vermittelt das Basiswissen und die nötigen Kompetenzen zur Zulassung für den Fachkurs «Pulmonale Rehabilitation» und den Fachkurs «Physiotherapie auf der Intensivstation Basic».

«P4P» steht für «Practitioners for Practitioners». In P4P-Kursen werden praxisrelevante Themen mit dem Fokus auf das Wesentliche und in der physiotherapeutischen Praxis Umsetzbare präsentiert. Ausgewählte Expertinnen und Experten vermitteln Wissen und Kompetenzen nach dem 3-E-Prinzip.
 

Was bieten die P4P-Kurse?

Fachkompetenz

Spezialisiertes Fachwissen und reflektierte Praxis.

Unternehmerisches Denken und Handeln

Das Wissen und die Kompetenzen, um im Gesundheitswesen erfolgreich zu sein.

Vernetzung

mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Berufsgruppen, Zuweisenden, Versicherern, Patientinnen und Patienten sowie Kundinnen und Kunden zugunsten der Lebensqualität der Patientinnen und Patienten sowie der Gesellschaft als Ganzes.

Die P4P-Dozierenden

  • sind praktisch tätige Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten.
  • verfügen über langjährige Berufserfahrung im Schweizer Gesundheitswesen, denken unternehmerisch und haben sich in der Branche behauptet. Die Dozierenden überzeugen durch Neugierde, Innovation und Fachwissen.
  • sind mit Grundversorgungsinstitutionen, Spitälern, Kostenträgerinnen und Kostenträgern sowie anderen Gesundheitsfachpersonen und Patientenorganisationen in ihrer Region vernetzt.

Ausbildungsziel

  • Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse der Anatomie und Physiologie der Lunge.
  • Sie verstehen die Wechselbeziehung von Struktur und Funktion der Lunge und leiten davon die Pathophysiologie und klinischen Muster ab.
  • Sie führen eine Anamnese unter Berücksichtigung des ICF-Modells aus.
  • Sie wenden eine hypothesenorientierte und umfassende Befundaufnahme im Rahmen des Clinical Reasonings an.
  • Sie analysieren die Untersuchungsergebnisse, erstellen einen gezielten Behandlungsplan und setzen Parameter fest, um die Behandlung zu evaluieren.
  • Sie wenden Behandlungstechniken differenziert an und sprechen diese interprofessionell mit Einbezug der Betroffenen ab.
  • Anatomie und Physiologie der Lunge
  • Klinische Bilder der Pneumologie
  • Hypothesenorientierte Befundaufnahme: Anamnese und Untersuchung
  • Clinical Reasoning zur Behandlungsplanung und Evaluation
  • Atemphysiotherapeutische Massnahmen
  • Einblick mit wichtigen Aspekten zur Förderung der körperlichen Aktivität und Training im Bereich der Respiratorischen Physiotherapie

Ab 4 ECTS-Credits und in Kombination mit einem Kompetenznachweis (1 ECTS-Credit) werden die erworbenen ECTS-Credits ausgestellt und können so an den MAS in «Physiotherapeutische Rehabilitation» angerechnet werden. Die Anzahl ECTS-Credits, die mit P4P angerechnet werden, ist begrenzt.

Für diesen P4P-Kurs können Sie 2 ECTS-Credit erwerben.

Die Gebühr für den Kompetenznachweis ist nicht inbegriffen.

Titel + Abschluss

Kurs in «P4P Respiratorische Physiotherapie»

Kursbestätigung

Dozentinnen + Dozenten

  • Philippe Merz, MSc, Physiotherapeut, Dozent Berner Fachhochschule im Bachelor-Studiengang Physiotherapie am BZG Basel
  • Christa Villinger, BSc, Physiotherapeutin

  • Angela Kindler, BSc, Physiotherapeutin

Voraussetzungen + Zulassung

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten FH/HF

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Englischkenntnisse sind erforderlich.

Organisation + Anmeldung

3 Kurstage, Januar 2020

23., 24. und 25. Januar 2020, ganztags

Anmeldefrist: 16. Dezember 2019
Kursstart: 23. Januar 2020

CHF 780

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Anmeldungen werden nach dem Eingangstermin berücksichtigt.

Kurzentschlossene melden sich gerne unter +41 31 848 36 55. Die Anzahl Studienplätze ist begrenzt.

Studienort

Alle Weiterbildungsangebote Physiotherapie

Unsere Weiterbildungsangebote lassen sich einzeln oder in Kombination mit anderen besuchen und dadurch modular bis hin zum Master of Advanced Studies (MAS) aufbauen. Das ermöglicht Ihnen eine maximale Flexibilität.