Schulsozialarbeit: Profil und methodische Vielfalt gewinnen

Einstieg, Aufbauarbeit und Rollenklärung.

Der Kurs:

  • unterstützt neu einsteigende Schulsozialarbeitende und solche in der Aufbauphase,
  • vermittelt Grundlagen der Schulsozialarbeit,
  • stellt Einzel- und Gruppenmethoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vor,
  • unterstützt Sie dabei, Ihr Stellenprofil zu entwickeln und Ihr eigenes Angebot zu definieren.
Kursteilnehmende

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 4 Tage
  • Unterrichtstage Donnerstag, Freitag
  • Anmeldefrist 1.8.2019
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 1280
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung August bis November 2019

Kontakt

Inhalt + Aufbau

Portrait

Der Kurs unterstützt neu einsteigende Schulsozialarbeitende und solche in der Aufbauphase. Die Teilnehmenden setzen sich mit ihrem eigenen Angebot, der Auftragsklärung, Fallannahme, Triage und Vernetzung auseinander und befassen sich mit Grundsätzen, Rahmenbedingungen und Rollen der Schulsozialarbeit. Sie erlernen und erfahren erprobte Methoden im Bereich des Einzelfall- und Gruppensettings und gewinnen Sicherheit in der Bearbeitung von Kindesschutzfällen.

Ausbildungsziel

  • Sie kennen die Entwicklungen und Erwartungen der Schule
  • Sie kennen und reflektieren die Rahmenbedingungen und das Arbeitsgebiet der Schulsozialarbeit
  • Sie definieren Ihr eigenes Angebot 
  • Sie haben Ihr Stellenprofil entwickelt
  • Sie können verschiedene Methoden im Einzel- und Gruppensetting anwenden

Sie setzen sich mit den Grundlagen der Schulsozialarbeit auseinander und befassen sich mit der Auftragsklärung, der Fallannahme, der Vernetzung und der Triage aus der Perspektive Ihrer eigenen Stelle. Sie erfahren mehr über die Rahmenbedingungen der Schulsozialarbeit, die Erwartungen der Schule und ihren Entwicklungsstand. Sie planen, resp. reflektieren den eigenen Einstieg in das Arbeitsfeld.
Durch Rollenklärung im System Schule als auch im Einzel- und Gruppensetting arbeiten Sie an ihrem eigenen Profil. Sie lernen Ihr Angebot Ihren Ressourcen entsprechend klar zu definieren und können sich gegen unangemessene Erwartungen abgrenzen.
Verschiedene Einzel- und Gruppenmethoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen werden vorgestellt und selbst erlebt. Sie erhalten Ideen, wie die Gruppenarbeit evaluiert werden kann. Kindesschutzfälle werden bearbeitet und Sie lernen, was bei Gefährdungsmeldungen aus Sicht der Schulsozialarbeit zu beachten ist.

Titel + Abschluss

Kursbestätigung

Dozentinnen + Dozenten

Andreas Hartmann,  Sozialarbeiter FH, Schulsozialarbeiter, Organisationsberater, Experte in den Bereichen Jungenpädagogik und Gewaltberatung

Mona Seitz, BSc in Sozialer Arbeit FH, Schulsozialarbeiterin, Diversity-Trainerin, Schauspielerin/Theaterpädagogin

Voraussetzungen + Zulassung

Schulsozialarbeitende

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

28./29. August 2019 
31. Oktober 2019
14. November 2019
jeweils 9.00-16.45 Uhr

Studienort + Infrastruktur