Soul Injury® (Basiskurs) – mit seelischen Verletzungen umgehen

Soul Injury® (Seelenverletzungen) stehen im Fokus des Kurses. Unangenehme Handlungsmuster und wiederkehrende Gefühle werden als Signale identifiziert und solange beachtet, bis sie in den Lebensweg integrierbar sind.

Im Kurs

  • lernen Sie Einschätzungsinstrumente kennen;
  • verstehen Sie, woher Soul Injury® kommt und wie es in der Behandlung von traumatisierten Menschen oder bei Menschen, die an einer Posttraumatischen Belastungsstörung leiden, angewendet wird;
  • bearbeiten Sie die Themen «Trauern» und «Hilfe beim Trauern»;
  • befassen Sie sich mit den Themen «Vergebung» und «Unterstützung in Vergebungsprozessen»;
  • befassen Sie sich mit dem zentralen Thema «Selbstwahrnehmung»;
  • erhalten Sie Tools für den Selbstschutz.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kursnachweis
  • Dauer 3 Tage
  • Unterrichtstage Di
  • Anmeldefrist 26. Juni 2022
  • Anzahl ECTS Level A1: keine
    Level A2: 2 ECTS-Credits
  • Kosten Level A1
    - Angehörige und Peers: CHF 500
    - Fachpersonen im Gesundheitswesen: CHF 900
    Level A2
    Zusätzlich zu Level A1: CHF 600 inkl. Test und Zertifikat
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung 6., 13. + 20. September 2022

Inhalt + Aufbau

Porträt

Soul Injury® ist ein Behandlungskonzept, welches sich für Menschen mit schwieriger Vergangenheit, mit Trauma oder einer Posttraumatischen Belastungsstörung als hilfreich erwiesen hat. In den USA wurden beispielsweise ehemalige Kriegsteilnehmende nach diesem Konzept behandelt.

Es geht darum, Menschen mit traumatischen Erfahrungen oder Menschen mit unverarbeiteten Schuld- oder Schamgefühlen zu begleiten. Soul Injury® heisst auf Deutsch «Seelenverletzungen». Diese stehen im Fokus des Kurses. Unangenehme Handlungsmuster und immer wiederkehrende Gefühle, die mit «Seelenverletzungen» in Verbindung stehen, werden als Signale identifiziert und man schenkt ihnen solange Beachtung, bis sie in den Lebensweg integrierbar sind.

Sie kennen das Konzept von Soul Injury®.

Level A1

Sie erlernen Anwendungstools aus dem Konzept von Soul Injury®, die für den Privatbereich einsetzbar sind.

Level A2

Sie können mit einem Zusatzmodul (Selbststudium) ein Zertifikat erwerben, womit Sie befähigt werden, die Anwendungstools in der Praxis an Klient*innen umzusetzen.

  • Sie lernen Einschätzungsinstrumente kennen.
  • Sie verstehen, woher Soul Injury® kommt und wie es in der Behandlung von traumatisierten Menschen oder bei Menschen, die an einer Posttraumatischen Belastungsstörung leiden, angewendet wird.
  • Sie bearbeiten die Themen «Trauern» und «Hilfe beim Trauern».
  • Sie befassen sich mit den Themen «Vergebung» und «Unterstützung in Vergebungsprozessen».
  • Sie befassen sich mit dem zentralen Thema «Selbstwahrnehmung».
  • Sie erhalten Tools für den Selbstschutz.
  • Präsentationen
  • E-Learning
  • Praktische Übungen
  • Selbsterfahrungsübungen
  • Gruppenarbeiten

Im Kurs gilt Teilnahmepflicht. Sie weisen Ihre Anwesenheit über eine Teilnahmeliste nach.

Abschluss

Level A1 (Basiskurs)

Sie erhalten einen Kursnachweis «Kurs Soul Injury®» der Berner Fachhochschule.

Level A2

Nach Abschluss des Level A1 (Basiskurs) haben Sie sechs Monate Zeit, ein Zertifikat für das Level A2 zu erwerben. Mit diesem Zertifikat wird bestätigt, dass Sie den Basiskurs verstanden und die Tools in der Praxis richtig anwenden können. Hierfür leisten Sie folgende Kompetenznachweise:

  • Sie absolvieren einen Online-Test mittels Fragebogen über das Erlernte aus dem Basiskurs.
  • Sie sollen die drei Haupt-Tools in der Praxis einsetzen.
  • Sie dokumentieren Ihre Erfahrungen aus der Praxis inkl. Fallbeispielen (max. vier A4 Seiten) und geben diese ab.

Voraussetzungen + Zulassung

  • Gesundheitsfachpersonen
  • Fachpersonen, die Menschen mit «Seelenverletzungen» betreuen
  • Angehörige und Mitbetroffene
  • Kunsttherapeut*innen

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Deutsch und Englisch: Die Präsenzveranstaltungen werden auf Deutsch gehalten. Mitunter werden schriftliche Lehrmaterialien in englischer Sprache verwendet.

Organisation + Anmeldung

Level A1 (Basiskurs)

3 Kurstage, 7 Lektionen, kein Selbststudium
Unterrichtszeiten: in der Regel von 08.30 - 16.15 Uhr

  • Dienstag, 6. September 2022
  • Dienstag, 13. September 2022
  • Dienstag, 20. September 2022

Level A2

Nach dem Basiskurs zusätzlich ein Multiple-Choice-Test und 40 Stunden Selbststudium.
Kein Präsenzstudium.

Level A1 (Basiskurs)

  • Angehörige und Peers: CHF 500
  • Fachpersonen im Gesundheitswesen: CHF 900

Level A2

Zusätzlich zum Basiskurs CHF 600 inkl. Test und Zertifikat

Anmeldefrist

26. Juni 2022

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Kopien Ihrer Bildungsabschlüsse (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument)
  • Passfoto (JPEG)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Rückzugsregelung: Gemäss Weiterbildungsreglement ist ein Rückzug ohne Kostenfolge bis zum Ablauf der Anmeldefrist möglich. Nach diesem Zeitpunkt sind bei einer Abmeldung vor Beginn der Weiterbildung 50% des zu verrechnenden Betrages geschuldet.

Alle Weiterbildungsangebote am Departement Gesundheit

Haben Sie noch mehr Wissenshunger? Stillen Sie ihn mit einer praxisorientierten Weiterbildung an der Berner Fachhochschule Gesundheit.