P4P Supported Employment - im Übergang von Medizin und Arbeit

Im Kurs lernen Sie unter anderem den Nutzen von Supported Employment bei der beruflichen Eingliederung von Patientinnen und Patienten nach einem Unfall oder einer Krankheit kennen.

Im P4P Kurs:

  • lernen Sie den Nutzen von Supported Employment bei der beruflichen Eingliederung von Patientinnen und Patienten nach einem Unfall oder einer Krankheit,
  • lernen die Prinzipien von Supported Employment anzuwenden,
  • werden Sie befähigt, Supported Employment mit lokalen Netzwerk-Partnerinnen und -Partnern zu entwickeln.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 3 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 21. Dezember 2018
  • Anzahl ECTS 2 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 780
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung Januar 2019

Inhalt + Aufbau

Porträt

Arbeit hat einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Dabei geht es nicht in erster Linie um die wirtschaftliche Existenz, sondern vielmehr auch um die soziale und gemeinschaftliche Rolle von Arbeit. Wer aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht in der Lage ist, am Arbeitsleben teilzuhaben, ist auf die frühzeitige Unterstützung von Fachpersonen angewiesen. Wenn der Übergang zwischen medizinisch-therapeutischer Behandlung und Arbeit begleitet wird, steigen die Chancen, dass Betroffene wieder in den Arbeitsmarkt einsteigen können. Dies wiederum ist auch ein volkswirtschaftliches Anliegen. Therapeutinnen und Therapeuten haben Einfluss auf die Wiedereingliederung von Patientinnen und Patienten. Dieser Kurs führt Sie in die Thematik der Arbeitsintegration anhand der Methodik Supported Employment ein und vermittelt ein innovatives, arbeitsmarktorientiertes Verständnis von therapeutischer Begleitung.

«P4P» steht für «Practitioners for Practitioners». In P4P-Kursen werden praxisrelevante Themen mit dem Fokus auf das Wesentliche und in der physiotherapeutischen Praxis Umsetzbare präsentiert. Ausgewählte Expertinnen und Experten vermitteln Wissen und Kompetenzen nach dem 3-E-Prinzip.
 

Was bieten die P4P-Kurse?

Fachkompetenz

Spezialisiertes Fachwissen und reflektierte Praxis.

Unternehmerisches Denken und Handeln

Das Wissen und die Kompetenzen, um im Gesundheitswesen erfolgreich zu sein.

Vernetzung

mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Berufsgruppen, Zuweisenden, Versicherern, Patientinnen und Patienten sowie Kundinnen und Kunden zugunsten der Lebensqualität der Patientinnen und Patienten sowie der Gesellschaft als Ganzes.

Die P4P-Dozierenden

  • sind praktisch tätige Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten.
  • verfügen über langjährige Berufserfahrung im Schweizer Gesundheitswesen, denken unternehmerisch und haben sich in der Branche behauptet. Die Dozierenden überzeugen durch Neugierde, Innovation und Fachwissen.
  • sind mit Grundversorgungsinstitutionen, Spitälern, Kostenträgerinnen und Kostenträgern sowie anderen Gesundheitsfachpersonen und Patientenorganisationen in ihrer Region vernetzt.

Ausbildungsziel

  • Sie kennen den Nutzen von Supported Employment bei der beruflichen Eingliederung von Patientinnen und Patienten nach einem Unfall oder einer Krankheit.
  • Sie wenden die Prinzipien von Supported Employment an.
  • Sie sind in der Lage, Supported Employment mit lokalen Netzwerk-Partnerinnen und -Partnern zu entwickeln.

Inhalte
 

  • Überblick über das Schweizer Sozialversicherungssystem
  • Arbeitsintegration in der Schweiz
  • Stellenwert von (Erwerbs-)Arbeit
  • Supported Employment als Methode
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Stakeholder-Management
  • Aufgaben eines Job-Coaches
  • (Neue) Rolle der Therapeutinnen und Therapeuten im Übergang von Medizin und Arbeitsintegration
  • Professioneller Arbeitgeberkontakt
  • Diversity-Management
  • Finanzierung und Umsetzung von Supported Employment-Angeboten im lokalen Versorgungsnetz
  • Beispiele von Supported Employment in der Schweiz

Studienreise

Geplante, fakultative Studienreise: 30. und 31. Mai 2019

  • Inputreferate
  • Fallbeispiele
  • Selbsterfahrungsübungen
     

Ab 4 ECTS-Credits und in Kombination mit einem Kompetenznachweis (1 ECTS-Credit) werden die erworbenen ECTS-Credits ausgestellt und können so an den MAS in «Physiotherapeutische Rehabilitation» angerechnet werden. Die Anzahl ECTS-Credits, die mit P4P angerechnet werden, ist begrenzt.

Für diesen P4P-Kurs können Sie 2 ECTS-Credits erwerben.

Die Gebühr für den Kompetenznachweis ist nicht inbegriffen.

Titel + Abschluss

Kurs in «Supported Employment - im Übergang von Medizin und Arbeit»

Sie erhalten eine Kursbestätigung.

Dozentinnen + Dozenten

Der Dozent Jonas Meier ist ursprünglich Lehrer und Theaterpädagoge. Weitergebildet hat er sich weitergebildet in den Bereichen Erwachsenenbildung, Projektmanagement, Case Management und Führung. Inzwischen arbeitet er seit bald zehn Jahren an der Schnittstelle «Medizin und Beruf». In der Rehaklinik Bellikon hat Jonas Meier ein Jobcoaching-Angebot entwickelt, welches nach der Methodik des «Supported Employments» funktioniert. Als Teamleiter und stellvertretender Leiter der beruflichen Eingliederung kennt er das Spannungsfeld von Medizin, Sozialversicherung und Arbeitsmarkt. Jonas Meier ist im Vorstand von SES - Supported Employment Schweiz sowie Mitglied verschiedener Fachgruppen und Kommissionen, die sich mit beruflicher Reintegration auseinandersetzen.

Voraussetzungen + Zulassung

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten FH/HF
  • Gesundheitsfachpersonen anderer Professionen und Disziplinen

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Englischkenntnisse zum Lesen und Verstehen von Fachliteratur sind erforderlich.

Organisation + Anmeldung

3 Kurstage, Januar bis Juni 2019

25. Januar 2019
26. Januar 2019
28. Juni 2019

Geplante, fakultative Studienreise
30. und 31. Mai 2019

Anmeldeschluss: 21. Dezember 2018
Kursstart: 25. Januar 2019

CHF 780
Fakultative Studienreise ist nicht inbegriffen.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Anmeldungen werden nach dem Eingangstermin berücksichtigt (Datum Zahlung Kursgebühr). Erfahrungsgemäss ist der Kurs rasch ausgebucht!

Studienort