Verknüpfung von Forschung und Lehre

Wie gelingt der Bezug von Forschung und Lehre zur Praxis? Wie können Lehrende Studierende erfolgreich beim praxisorientierten, forschenden Lernen begleiten?

Im Kurs lernen Sie:

  • verschiedene Formen des forschungsbasierten, forschungsorientierten und forschenden Lernens kennen,
  • Curriculare Konzepte hinsichtlich ihrer Eignung für Ihre Lehrinhalte und zu erwerbende Kompetenzen einzuschätzen,
  • welche Kompetenzen Sie als Lehrende benötigen, um Studierende beim Kompetenzerwerb zu unterstützen,
  • wie Sie als Lehrende Forschung und Praxis in die Lehre integrieren.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 1 Kurstag
  • Unterrichtstage Donnerstag
  • Anmeldefrist 17. Mai 2019
  • Anzahl ECTS 1 ECTS-Credit
  • Kosten CHF 600
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Nächste Durchführung 6. Juni 2019

Inhalt + Aufbau

Portrait

Forschen und Lehren, Forschen und Lernen gehören an Hochschulen zusammen. Wie aber lässt sich das in Modulen und einzelnen Veranstaltungen verknüpfen? Auf welche Arten kann man Forschung in das Lehren und Lernen einbeziehen, welche Kompetenzen können Lernende so erwerben? Wie gelingt der Bezug von Forschung und Lehre zur Praxis? Wie lässt sich der Workload für Lehrende und Lernende abschätzen? Welche Leistungsnachweise sind
sinnvoll? Und welche Kompetenzen benötigen Lehrende, um Studierende erfolgreich beim praxisorientierten forschenden Lernen zu begleiten?

Ausbildungsziel

  • forschungsbasiertes, forschungsorientiertes und forschendes Lernen und Lehren für ihr eigenes Fachgebiet definieren und Bezüge zur Praxis herstellen
  • Kompetenzen für Studierende für forschungsbasiertes, forschungsorientiertes und forschendes Lernen in den jeweiligen Fachgebieten definieren (auf Modul- und Curriculumsebene)
  • Kompetenzen für Lehrende zu praxisorientiertem forschungsbasierten, forschungsorientierten und forschenden Lehren im eigenen Fachgebiet formulieren, mit Lehr- und Lernaktivitäten verknüpfen und Kriterien für Leistungsnachweise bestimmen (auf Modul- und Curriculumsebene)
  • Kriterien für Voraussetzung und das Gelingen von praxisorientiertem forschungsbasierten Lehren und Lernen für das jeweilige Fachgebiet auf verschiedenen Stufen (Studienanfänger, BA-Absolventen, MA-Stufe) bestimmen
  • eine bereits bestehende Lerneinheit (maximal Modulgrösse) auf den Einbezug von Forschung und Praxis abwandeln sowie Workload für Lehrende und Studierende abschätzen

Dem Präsenztag geht eine umfangreichere Vorbereitungsaufgabe voraus sowie eine Nachbereitung.

Blended-Learning (Selbstudium zur Vor- und Nachbereitung; Input, Aktivierung und Gruppenarbeit in der Präsenzphase)

Titel + Abschluss

Dozent

Dr. Stefan Jörissen, Lehrentwickler & Dozent zhaw

Voraussetzungen + Zulassung

Lehrende an (Fach-)Hochschulen.

Organisation + Anmeldung

1 Tag Präsenzunterricht, ca. 15 Stunden Vor- und Nachbereitung im Selbststudium

Donnerstag, 8.45–16.15 Uhr, 1 x pro Jahr

Anmeldefrist: 17. Mai 2019
Start: 6. Juni 2019

CHF 600

Maximal 16

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen.

Für Externe: Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nicht-Erscheinen am Kurs wird die Hälfte der Kursgebühr geschuldet.

Für BFH-Mitarbeitende: Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nicht-Erscheinen am Kurs wird eine Umtriebsgebühr in der Höhe von CHF 100 geschuldet, sofern nicht sofort eine Ersatzperson gefunden wird. Wird innert nützlicher Frist eine Ersatzperson gefunden, entstehen keine Kosten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Studienort + Infrastruktur