Modul Materialtechnik und Materialprüfung

In diesem Modul beschäftigen Sie sich mit Materialien und Baustoffen von Asphaltstrassen und vertiefen Ihre Kenntnisse über deren Eigenschaften.

In diesem Modul

  • schärfen Sie Ihr Bewusstsein für den Zusammenhang zwischen Materialien, Verarbeitung und Bauwerksqualität,
  • können Sie das Gelernte direkt in der Praxis anzuwenden,
  • haben Sie die Möglichkeit vom Wissen ausgewiesener Expertinnen und Experten zu profitieren, die Ihnen die aktuellsten Branchentrends aufzeigen.
Hauptbild Materialtechnik und Materialprüfung

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Weiterbildung «Materialtechnik und Materialprüfung»
  • Dauer 4 Kurstage
  • Unterrichtstage Variieren je nach Durchführung
  • Anmeldefrist Vier Wochen vor Modulbeginn
  • Anzahl ECTS 3 ECTS-Credits
  • Kosten Zwischen CHF 2’700.– und CHF 3’300.– für VSS-Einzelmitglied
    Zwischen CHF 2’950.– und CHF 3’550.– für Nicht-VSS-Mitglied
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Biel, Burgdorf oder Zürich
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung -

Inhalt + Aufbau

Ausbildungsziel

In diesem CAS-Modul vertiefen resp. frischen Sie Ihre Kenntnisse über bitumenhaltige Materialien, deren Eigenschaften, Einsatz und Qualitätsprüfung auf. Im Mittelpunkt steht dabei die Schärfung des Bewusstseins für den Zusammenhang zwischen Materialeigenschaften, Materialverarbeitung und Bauwerksqualität. Weiter untersuchen Sie die verschiedenen Aspekte von Fahrbahneigenschaften.

Inhalte

Sie vertiefen sich insbesondere in folgende Themen:

  • Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel; Bindemitteleigenschaften und -prüfung, rheologisches Verhalten, Anforderungen
  • Zuschlagstoffe und ihre Charakterisierung: Eigenschaften, Prüfungen, Anforderungen
  • Mischgutsorten und Mischguteigenschaften; Mischgutprüfungen und Anforderungen, Niedertemperatur-Asphalt, Kaltmischgut, Verwendung von Ausbau-Asphalt, Spezial-Asphaltbeläge
  • Belagskonzepte und Belagstypen: Eigenschaften, Beanspruchungen, Qualität (Dauerhaftigkeit, Klima, Wasser), Umweltanforderungen (Einbautemperatur, Lärm), Recycling
  • Fugen und Fahrbahnübergänge
  • Vorlesungen
  • Lehrgespräche und Erfahrungsaustausch
  • Gruppenarbeiten und Übungen
  • Studium von Best-Practice-Beispielen mit Reflexion
  • Exkursionen und Besichtigungen
  • Inputreferate ausgewiesener Fachleute
  • Coaching und persönliche Betreuung
  • Neuste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung
  • Freies Selbststudium (Aufarbeitung der Literatur, Projektarbeit)

Mit abschliessender Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat sowie 3 ECTS-Credits. Ohne abschliessende Prüfung erhalten Sie die VSS-Weiterbildungsbestätigung.

Titel + Abschluss

Weiterbildung in «Materialtechnik und Materialprüfung»

Dozentinnen + Dozenten

Dr. Nicolas Bueche
Ing. civil, dr ès sc. EPF
Leiter Kompetenzbereich Verkehrsinfrastruktur
Berner Fachhochschule

Prof. Dr. Christiane Raab
EMPA – Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

Das Modul richtet sich an Bauingenieure (BSc oder MSc), Geologinnen und weitere Fachleute, die über eine gleichwertige Ausbildung verfügen.

Zulassungsbedingungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH). Über die Zulassung entscheidet die Studienleitung «sur dossier».

Schulische Voraussetzungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH) oder eine gleichwertige Qualifikation.

Organisation + Anmeldung

Das Modul umfasst 32 Lektionen verteilt auf vier Tage. Für die Vor- und Nachbearbeitung, die selbstständigen Übungen und die Vorbereitung der schriftlichen Prüfung muss mit einem zusätzlichen Aufwand von 30 bis 55 Stunden gerechnet werden. Für die Prüfung und deren Besprechung müssen weitere 4 Lektionen (1/2 Tag) eingeplant werden.

Variieren je nach Durchführung

Anmeldefrist ist vier Wochen vor Modulbeginn.

CHF 3'300 für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2'700 für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

CHF 3'550 für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits
CHF 2'950 für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Für Personen, die den Kurs mit einem Zertifikat und den ECTS-Credits abschliessen wollen, gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen mit ECTS-Credits an der Berner Fachhochschule.

Infoveranstaltungen + Beratung

Studienberatung

Studienleiter

Anmeldung und Administration

Studienort + Infrastruktur

Am Standort Burgdorf steht ein Strassenbaulabor zur Verfügung.