Baurecht und Immobilienrecht

Praxisnah – interdisziplinär – konkret: Machen Sie sich vertraut mit dem Bau- und Immobilienrecht: Lernen Sie Potenziale und Risiken von Immobilien kennen, fällen Sie strategische Entscheide im gegebenen Rechtsrahmen und setzen Sie das erlangte Fachwissen praxisnah um.

In diesem Modul

  • lernen Sie eine erste Due Diligence sämtlicher Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Planung, Realisierung und Bewirtschaftung von Immobilien zu machen
  • erkennen Sie Potenziale und Risiken neuer oder bestehender Immobilien aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen
  • beziehen Sie das Recht der Immobilien als Faktor für strategische Entscheide in Ihrer Gesamtbeurteilung von Immobilien ein
  • lernen Sie die Möglichkeiten, welche Ihnen im gegebenen Rechtsrahmen zu Verfügung stehen kennen.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Modulbestätigung «Baurecht und Immobilienrecht: praxisnah – interdisziplinär – konkret »
  • Dauer 4 Kurstage (32 Lektionen)
  • Unterrichtstage Freitag und Samstag
  • Anmeldefrist 4 Wochen vor Kursstart
  • Anzahl ECTS 3 ECTS-Credits
  • Kosten regulärer Preis: CHF 2'900
    vergünstigter Preis: CHF 2'600 (für alle Absolvierenden und aktuell Studierenden des MAS REM)
    Finanzielle Beiträge siehe unter Organisation und Anmeldung
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Burgdorf
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung Frühsommer 2022

Inhalt + Aufbau

Wie in vielen anderen Bereichen befindet sich auch die Bau- und Immobilienbranche im stetigen Wandel. Umso mehr sind qualifizierte und praxisorientierte Fachkräfte gefragt.

Portrait

Erweitern Sie Ihren Horizont – vom Sachenrecht bis zu Planerverträgen: In nur vier Tagen erlangen Sie ein Verständnis für allgemeine Rechtsfragen in den Bereichen Immobilien- Planungs- und Baurecht. So können Sie unabhängig von externen Anwälten eine erste rechtliche Einschätzung vornehmen, sowie eigene Konzepte entwickeln. Dadurch sind Sie in der Lage, effizienter und zielgerechter mit Fachpersonen zu kommunizieren.

Ausbildungsziel

  • Sie erkennen Potenziale und Risiken neuer oder bestehender Immobilien aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen 
  • Sie sind fähig, das Recht der Immobilien als Faktor für strategische Entscheide in ihre Gesamtbeurteilung von Immobilien einzubeziehen
  • Sie kennen die Möglichkeiten, welche ihnen im gegebenen Rechtsrahmen zu Verfügung stehen
  • Sie sind in der Lage, ohne Zuhilfenahme externer Fachpersonen eine erste Beurteilung der Situation zu machen
  • Sie erkennen früh mögliche Potenziale und Risiken aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen und können nachhaltiger mit Immobilien umgehen

Das berufsbegleitende Weiterbildungsmodul setzt sich aus vier Präsenztagen zusammen.

Tag 1: Einführung Raumplanungsrecht und öffentliches Baurecht

  • Allgemeiner Überblick über die Instrumente des schweizerischen Raumplanungs- und Baurechts
  • Spezifische Praxisbeispiele aus verschiedenen Kantonen/Gemeinden
  • Aktuelle Themen wie Mehrwertabgabe/Instrumente der Baulandmobilisierung/IVHB

Tag 2: Vertragsrecht

  • Vertragsrecht
    • Werkvertrag (OR, SIA, KBOB)
    • Planervertrag (OR, SIA, KBOB)
    • Mietvertrag
  • Immobilientransaktionen
    • Immobiliarsachenrecht
      • Grundbuch
      • Eigentum (inkl. Stockwerkeigentum)
      • Baurecht
      • Beschränkte dingliche Rechte (Dienstbarkeiten, Grundpfandrechte)

Tag 3: Immobilientransaktionen

  • Immobilientransaktionen
    • Vertragsrecht
      • Vertragliche Instrumente der Grundstückssicherung (LOI, PEV)
      • Kaufvertrag
      • Share Deal/Asset Deal
    • Steuerrecht
      • Grundstückgewinnsteuer
      • Vermögenssteuer
      • Unternehmensgewinnsteuer
      • Mehrwertsteuer
    • Regulatorische Anforderungen
      • Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (Lex Koller)
      • Bäuerliches Bodenrecht (BGBB)
      • Umweltschutzgesetz (USG)

Tag 4: Vertiefung und Aktualitäten

  • Vertiefungen und Aktualitäten
    • Rechtliche Aspekte der Digitalisierung im Baubereich
    • Revision des öffentlichen Beschaffungsrechts
    • Qualitätssichernde Verfahren nach SIA (Wettbewerbe, Studienaufträge)
    • Infrastrukturverträge
    • Besonderheiten bei Arealüberbauungen
    • Werkeigentümerhaftung
    • Bauhandwerkerpfandrecht
    • Versicherungen
       
  • Vermittlung der Theorie anhand illustrierter Praxisbeispiele
  • Bearbeitung von Fallbeispielen / passende Inputreferate verantwortlicher Personen 
  • CaseStudy an konkretem Beispiel
  • Freies Selbststudium zu spezifischen Punkten
  • E-Learning

Fach- und Methodenkompetenz, um Projekte umfassend und im interdisziplinären Austausch in rechtlichen Fragen zu beurteilen, sowie eine erste Due Diligence im Zusammenhang mit der Planung, Realisierung und Bewirtschaftung von Immobilien durchführen zu können.

Voraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss sind das Bestehen des Kompetenznachweises und der Nachweis von mind. 80% der Präsenzzeit.

Die 3 ECTS können dem MAS Real Estate Management angerechnet werden.

Titel + Abschluss

Modulbestätigung «Baurecht und Immobilienrecht»

Dozentinnen + Dozenten

Simone Kohler

Rechtsanwältin, Architektin BA FH
wohnstadt.ch

Dr. iur. Thomas P. Müller

Rechtsanwalt
Fachmann SAV Bau- und Immobilienrecht, Partner 
Walderwyss Rechtsanwälte

Fabienne Limacher

Rechtsanwältin, LL.M., dipl. Steuerexpertin
Partnerin
Walderwyss Rechtsanwälte

Dr. iur. André Kuhn

Rechtsanwalt, Notar, Managing Associate
Walderwyss Rechtsanwälte

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

Das Modul richtet sich an alle aus der Bau- und Immobilienwirtschaft, die sich in rechtlichen Themen vertiefen wollen wie:

  • Architekt*innen 
  • Ingenieur*innen
  • Bauherrenberater*innen
  • Projektentwickler*innen
  • Immobilientreuhänder*innen
  • Makler*innen
  • Bewirtschafter*innen

Schulische Voraussetzungen

- Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH) oder Diplomabschluss in verwandten Themen. Bewerberinnen und Bewerber, die nicht über einen der geforderten Abschlüsse verfügen, können «sur dossier» zugelassen werden.
- Hochschulabschluss und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Zulassungen sind auch ohne Hochschulabschluss möglich, wenn Sie über eine gleichwertige Aus-/Weiterbildung und zusätzliche Berufserfahrung verfügen.

Kenntnisse und Fähigkeiten

Organisation + Anmeldung

Unsere Weiterbildungen finden grundsätzlich im Präsenz-Unterricht (und mit Exkursionen) statt. Einzelne Teile können hybrid (vor Ort und online) oder komplett online besucht werden. Ist eine Durchführung vor Ort nicht möglich, werden die Weiterbildungen ausschliesslich im Distanz-Unterricht via MS Teams durchgeführt.

Das Modul umfasst insgesamt 32 Lektionen, verteilt auf 4 Kurstage. Für die Vor- und Nachbearbeitung, die selbstständigen Übungen und die Hausarbeiten muss mit ca. 50 Stunden Selbststudium gerechnet werden.

Nächste Durchführung:

Frühsommer 2022
Lektionenplan 2022 folgt

Die Anmeldung ist bis einen Monat vor Kursbeginn möglich.

  • Regulärer Preis: CHF 2'900
  • Vergünstigter Preis: CHF 2'600
    Der vergünstigte Preis gilt für alle Absolvierende und aktuell Studierende des MAS Real Estate Management oder des Moduls Digital Real Estate.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 beschränkt.

Infoveranstaltungen + Beratung

Studienberatung

Studienleiterin

Anmeldung und Administration

Infoveranstaltungen

Studienort + Infrastruktur