Mobilität

Mobilität

Auf dem Weg zum massentauglichen Elektrofahrzeug ist die Entwicklung leistungsstarker und wirtschaftlicher Energiespeicher die grösste Herausforderung. Bei der Konzeption solcher Anwendungen hat die Auslegung und Integration der Traktionsbatterie eine zentrale Bedeutung.

 

Ob auf der Strasse, auf Schienen, in der Luft oder zu Wasser: Dank leistungsfähiger Lithium-Zellen drängen Elektrofahrzeuge mehr und mehr in den Markt. Angesichts der heutigen umweltpolitischen Herausforderungen liegen die Vorteile elektrischer Antriebe auf der Hand.

 

Strom, der Treibstoff für Elektrofahrzeuge, kann aus praktisch jeder Primärenergiequelle gewonnen werden. Erneuerbare Energie aus Wasser-, Wind- und Solaranlagen steht auch in der Schweiz in ausreichender Menge zur Verfügung und lässt sich nachhaltig nutzen.

 

Know-how für wirtschaftliche Lösungen

Insbesondere für mobile Anwendungen bleibt die begrenzte Möglichkeit zur Speicherung von elektrischer Energie die grösste Hürde. Dennoch ermöglicht die chemische Energiespeicherung heute in vielen Fällen wirtschaftliche Lösungen, sofern die Batterie optimal auf die entsprechende Anwendung ausgelegt ist. 

 

Mit ihrem breiten Batterie-Know-how leisten die Forschenden innerhalb des BFH-CSEM-Zentrums Energiespeicherung einen wichtigen Beitrag zur Konzeptionierung optimaler Energiespeicher für die Mobilitätsanwendungen der Industriepartner.

 

Sie erfassen Daten und analysieren charakteristische Fahrzeugkenngrössen, modellieren Fahrzeuge und bestimmen anwendungstypische Lastprofile, und sie ermitteln optimale Batteriekenngrössen. Damit sind sie in der Lage, Fahrzeuge unter Berücksichtigung der Normen und Vorschriften zu elektrifizieren.

 

zurück

Seite drucken

Weitere Informationen

Labor

Projekte

Kontakt

Berner Fachhochschule

BFH-CSEM-Zentrum Energiespeicherung

Aarbergstrasse 5

CH-2560 Nidau-Biel

T +41 31 848 31 88

E-Mail

Lageplan

 

Ansprechperson Mobilität

Prof. Peter Affolter

E-Mail

efqm
efqm