Veranstaltungsreihe «Regionalität im Nahrungsmittelsystem»

Veranstaltungsreihe «Regionalität im Nahrungsmittelsystem»

Je näher, desto besser, lautet der aktuelle Food-Trend. Für Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel ist die steigende Nachfrage nach regionalen Produkten Chance und Herausforderung zugleich. Von Fischen aus hiesiger Aquakultur oder dem Tourismus-Potenzial regionaler Kulinarik über die digitale Vermarktung bis hin zu Gesundheitsfragen: Das BFH-Zentrum Nahrungsmittelsysteme, ein Forschungs-Netzwerk der Berner Fachhochschule, beleuchtet den Regio-Boom aus verschiedenen Blickwinkeln.

15.1.2019

Digitalisierung im Dienst der Regionalität

Welchen Beitrag können Online-Plattformen zur Vermarktung regionaler Produkte leisten?

Stefan Bürki, Dozent für Lebensmittelmarketing, BFH-HAFL; Rafael Caprez und Mike Egger, Projektleiter, Digital Butchers; Alwin Egger, Software-Entwickler, Verein OpenOlitor

 

19.2.2019

Regionale Ernährung

Wie steht es um die Nährstoffversorgung mit regionalen Lebensmitteln und wie gut ist «Superfood» wirklich?

Barbara Walther, Leiterin der Gruppe Humanernährung, Sensorik und Aromaanalytik, Agroscope; David Fäh, Dozent, BFH-Gesundheit, Ernährung und Diätetik.

Hinweis: Diese Veranstaltung findet an der BFH-Gesundheit, Schwarztorstrasse 48 in Bern, statt.

 

19.3.2019

Essen und Trinken als Reisemotiv

Welches Potenzial hat regionale Kulinarik für den Tourismus?

Bruno Hauswirth, Managing Director Grindelwald Tourismus; Hans Peter Baumann, Eigermilch AG Grindelwald; Andreas Hochuli, Dozent für Agrar- und Regionalökonomie, BFH-HAFL; Thomas Brunner, Dozent für Konsumentenverhalten, BFH-HAFL 

 

 

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erwünscht. Jetzt online anmelden.

 

Die Veranstaltungen sind öffentlich und finden jeweils von 18 bis 20 Uhr an der BFH-HAFL in Zollikofen (19.2.2019: BFH-Gesundheit in Bern) statt – mit Diskussion und Apéro. Eintritt frei.

 

 

Seite drucken

Kontakt

Berner Fachhochschule

BFH-Zentrum Nahrungsmittelsysteme

Länggasse 85

CH-3052 Zollikofen

T +41 31 910 21 11

E-Mail

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erwünscht.

efqm
efqm
HFKG