Hybridkühlung eines Hochleistung-Elektroantriebes für Motorkunstflugzeuge

Für den Hochleistungs-Elektromotor für das Kunstflugzeug Votec 221, sollen im vorliegenden Projekt insbesondere neue und für den Kunstflugzeugbau geeignete, effiziente Möglichkeiten zur Kühlung des Antriebsstranges erforscht werden.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Technique et informatique
  • Pôle de recherche Energie, transport, mobilité
  • Champ de recherche Energy, Transportation, Mobility
  • Organisme de financement Innosuisse
  • Durée 01.03.2017 - 30.06.2018
  • Direction du projet Andrea Vezzini
  • Mots-clés Elektrisch Fliegen, elektrische Maschinen, Kühlkonzepte

Contexte initial

Es soll ein computergestütztes Simulationsmodell zur Abschätzung der Kühlkreisläufe und der Propellercharakteristik erstellt werden. Die meist versprechende Konfiguration soll in einem 1:1 Modell realisiert und im Windkanalversuch validiert werden. Weiterführende Erkenntnisse und Verbesserungen aus Simulation und Windkanal werden im Anschluss an dieses Projekt in die Produktentwicklung einfliessen um das optimale Design zu erhalten

But

Als Alleinstellungsmerkmal soll u.A. ohne externen Kühler ausgekommen werden, weniger komplex und somit auch leichter sein, was eine um ca. 25% höhere Leistungsdichte erwarten lässt im Vergleich zu nicht hybridgekühlten Systemen

Compétences clés

FEA Analyse, Kühlung, Aerodynamik