Sanierung der drei Loksimulatoren im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern

Die drei Loksimulatoren im Verkehrshaus sind in den letzten Jahren wegen Altersschwäche nicht mehr voll verfügbar. Sie sollen unter Beibehaltung der Führerstands-Hardware modernisiert werden.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Technique et informatique
  • Pôle de recherche Energie, transport, mobilité
  • Champ de recherche Energy, Transportation, Mobility
  • Durée 01.07.2009 - 18.11.2010
  • Direction du projet Hansjürg Rohrer
  • Équipe du projet Sandro Guggiari
  • Partenaires - secteur privé BLS AG
    Rhätische Bahn AG
    SBB AG
    Verkehrshaus Luzern
  • Mots-clés Führerstandsimulator

Contexte initial

Entwicklung der Steuerungs-Software für Museumsbetrieb. Integration von videobasierten Strecken.

But

Inbetriebnahme von drei modernen Simulatoren im Januar 2010. Verwendung der Simulations-Software LOCSIM, welche die Einbindung von Videofilmen ermöglicht. Steuerung über Touch-Screen.

Compétences clés

Nachbildung eines Fahrzeugs auf PC. Nachbildung der Strecke mit Videofilmen

Résultat

Inbetriebnahme der Simulatoren im Januar 2010

Perspectives

Weitere Anwendungen in Europa