Untersuchung zur Resistenz gegen den Ständelnematoden Ditylenchus dipsaci in Zuckerrüben

Der Stängelnematode, Ditylenchus dipsaci gehört zu den wichtigsten Zuckerrübenschädlingen in Europa. Die Züchtung von resistenten Zuckerrübensorten würde einen entscheidenden Fortschritt bei der Bekämpfung von D. dipsaci ermöglichen.

Fiche signalétique

  • Département HESB|Haute école des sciences agronomiques,forestières et alimentaires
  • Pôle de recherche Systèmes de production agricole économes en ressources
  • Champ de recherche Production végétale
  • Durée (prévue) 01.01.2018 - 31.12.2020
  • Responsable du projet Andreas Keiser
  • Direction du projet Andreas Keiser
  • Équipe du projet Andreas Keiser
  • Partenaires - secteur privé KWS Saat SE
    Schweizer Zucker
  • Mots-clés Ditylenchus dipsaci, Sortenresistenz, Zuckerrüben

Contexte initial

Die Züchtung von Zuckerrübensorten mit einer Resistenz gegen D. dipsaci, würde einen entscheidenden Fortschritt bei der Bekämpfung von D. dipsaci ermöglichen. Das Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung und Validierung eines Testsystems zur Bestimmung der Resistenz in Zuckerrübenlinien. Dazu werden in Klimakammer-, Gewächshaus-, Mikroplot- und Feldversuchen entsprechende Genotypen selektiert und auf ihre Resistenz gegen D. dipsaci geprüft.

But

In diesem Projekt soll ein Testsystem zur Bestimmung der Resistenz in Zuckerrübenlinien entwickelt und so eine nachhaltige Regulierung von D. dipsaci erreicht werden.

Compétences clés

- Planung und Durchführung von Klimakammer-, Gewächshaus-, Mikroplot- und Feldversuchen - Screening von Krankheiten und Schädlingen - Beurteilung von Sortenresistenzen in ein gesamtes Konzept zur integrierten Produktion