Bedarfs- und bedürfnisgerechte Ernährung bei Menschen mit einer Demenzerkrankung.

Eine bedarfs- und bedürfnisgerechte Ernährung von Menschen mit Demenz ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Damit diese optimal erfüllt werden kann, braucht es in Institutionen der Langzeitpflege die Kooperation aller involvierten Berufsgruppen.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Travail social
  • Pôle de recherche Age, politique de la vieillesse et relations intergénérationelles
  • Champ de recherche Questions liées à la conservation d'un mode de vie indépendant et à la participation à la vie sociale des personnes âgée
  • Durée 01.09.2017 - 31.12.2018
  • Direction du projet Regula Blaser
  • Équipe du projet Michael Meier
    Regula Blaser
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH HESB | Economie, Santé, Travail social
  • Mots-clés Demenz, Ernährung

Contexte initial

Ausgehend von der aktuellen Literatur und dem Status Quo in den Kompetenzzentren Demenz der Domicil AG wird das Konzept in mehreren Schritten erarbeitet. Im Zentrum stehen dabei Workshops mit Beteiligung aller involvierter Berufsgruppen und aller Kompetenzzentren. Mit diesem Vorgehen soll das Konzept breit abgestützt sein und seine Akzeptanz gewährleistet werden.

But

Ziel des Projektes ist die Erarbeitung eines bedarfs- und bedürfnisgerechten Konzeptes für die Ernährung von Menschen mit einer Demenzerkrankung für die Kompetenzzentren Demenz der Domicil AG.

Résultat

Die Erarbeitung des Konzeptes hat gezeigt, dass das Gewährleisten einer bedarfs- und bedürfnisgerechten Ernährung für Menschen mit einer Demenz komplex und anspruchsvoll ist. Neben der Mahlzeit an sich und der Atmosphäre, in der sie eingenommen wird, muss insbesondere die Individualität der Menschen mit einer Demenzerkrankung berücksichtigt werden. Dazu braucht es die Kooperation aller beteiligten Professionen und eine personenorientierte Haltung in der ganzen Institution.

Perspectives

Mit Hilfe des Konzeptes kann die Domicil AG einschätzen, wie der Stand der Umsetzung einer bedarfs- und bedürfnisgerechten Ernährung der Menschen mit einer Demenz in ihren Institutionen ist und nächste Schritte für eine Optimierung planen.