Evaluation «Eingliederung vor Rente»:
Früherfassung, Frühintervention,
Integrationsmassnahmen

Es wurde evaluiert, wie der mit der 5. IV-Revision angestrebte Kulturwandel «von der Renten- zur Eingliederungsversicherung» mit den Instrumenten Früherkennung und -intervention sowie Integrationsmassnahmen umgesetzt wurde.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Travail social
  • Pôle de recherche Sécurité sociale et intégration
  • Champ de recherche Sécurité Sociale
  • Durée 20.09.2011 - 30.09.2012
  • Direction du projet Tobias Fritschi
  • Équipe du projet Cécile Neuenschwander
    Robert Fluder
    Renate Salzgeber
    Livia Bannwart
    Pascale Zürcher
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH Büro Vatter AG Politikforschung & -beratung
    HESB | Economie, Santé, Travail social
  • Mots-clés Berufliche Integration, 5. IV-Revision, Integrationsmassnahmen, Eingliederung, Evaluation

Contexte initial

Es wurde evaluiert, wie der mit der 5. IV-Revision angestrebte Kulturwandel «von der Renten- zur Eingliederungsversicherung» mit den Instrumenten Früherkennung und -intervention sowie Integrationsmassnahmen umgesetzt wurde. Dabei wurden Unterschiede in der Umsetzung zwischen den Kantonen erklärt und die Wirkung der neuen Instrumente anhand individueller Fallverläufe gemessen. Die BFH bearbeitete das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Büro Vatter in Bern.

But

Die Umsetzung der neuen Instrumente der 5. IV-Revision sollten beurteilt und Unterschiede in der Umsetzung zwischen den Kantonen erklärt werden. Die Wirkung der neuen Instrumente wurde anhand individueller Fallverläufe gemessen.

Compétences clés

In der Kooperation mit dem Büro Vatter hat die BFH folgende Kernkompetenzen: Erstellen Wirkungsmodell, Durchführen Dossieranalyse, multivariate Regressionsanalysen

Résultat

Die Ergebnisse sind dem unten verlinkten Schlussbericht zu entnehmen.