Qualitätssicherung von Holztragwerken -
Betrachtung der Auswirkungen von Holzfeuchteänderungen

Untersucht werden Einwirkungen des lokalen Klimas, der resultierenden Holzfeuchte auf Formstabilität, Eigenspannung und mögliche Risse im Tragquerschnitt von Holztragwerken.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Architecture, bois et génie civil
  • Pôle de recherche Construction en bois, les structures et l'architecture
  • Champ de recherche Construction bois, structures existantes et protection du patrimoine
  • Organisme de financement OFEV
  • Durée (prévue) 01.02.2017 - 31.10.2018
  • Responsable du projet Steffen Franke
  • Direction du projet Marcus Schiere
  • Partenaires - secteur privé Büro für Projektleitungen und Baufragen
    Henkel & Cie. AG
    Makiol Wiederkehr AG
    Pirmin Jung AG
    SFS unimarket AG
    WaltGalmarini AG
    Würth AG Schweiz
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH HESB | Architecture, bois et génie civil
    Lund Universität
    TU München
  • Mots-clés Holztragwerke, Qualitätssicherung, Holzfeuchte, numerische Simulation

Contexte initial

Die Ansprüche an Holztragwerke steigen stetig im Hinblick auf Design, Querschnitte und Spannweiten. Gleichzeitig ist die Qualitätssicherung während der Errichtung und Nutzungsphase entscheidend. Das Vorhaben konzentriert sich auf Einwirkungen aus dem lokalen Klima, der resultierenden Holzfeuchte, Formstabilität, Eigenspannung und möglichen Rissen im Tragquerschnitt. Ziel ist es, mit neuen Ergebnissen konkrete Empfehlungen für die Ausführung von Holztragwerken zu geben.

But

Empfehlungen od. Tools für den planenden, ausführenden und instandhaltenden Ingenieur zur QS von Holztragwerken anhand von experimentellen und numerischen Ergebnissen, unter dem Aspekt der ändernden Holzfeuchte zu erarbeiten.

Compétences clés

numerische Simulation