Communication design for culturally sensitive long-term care facilities

Die Wirkung des gestalterischen Umfelds in einer Alterseinrichtung für Personen mit Migrationshintergrund ist bis anhin noch unzureichend erforscht. Das vorliegende Projekt soll diese Forschungslücke schliessen.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Haute école des arts de Berne
  • Pôle de recherche Institute of Design Research
  • Champ de recherche Communication sociale
  • Organisme de financement FNS
  • Durée (prévue) 01.08.2013 - 31.07.2016
  • Direction du projet Arne Scheuermann
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH Universität Bern, Institut für Sozialanthropologie
  • Mots-clés environment, design research, communication design, community, migration, nursing home

Contexte initial

Kulturspezifische Altersinstitutionen wollen ein Umfeld ermöglichen, das die persönlichen und kulturellen Bedürfnisse der BewohnerInnen berücksichtigt. Ob solche spezifischen Betreuungsmodelle auch auf kommende pflegebedürftige Migrantengruppen übertragbar sind, wird in Fachkreisen diskutiert. Ein Teil der Fachwelt fordert deshalb den transkulturellen Wandel in den Regelinstitutionen der ambulanten und stationären Altenpflege.

But

Anhand des gestalterischen und kommunikativen Umfelds von kultursensiblen Alterseinrichtungen sollen Faktoren identifiziert werden, die von den BewohnerInnen positiv bewertet werden oder eine positive Wirkung auf deren Befinden haben.

Compétences clés

Social Communication, Design und Gesundheit, Design und Migration