Knochen-Innensäge für neuartige, minimal-invasive Operationstechnik bei spinaler Stenose (schmerzhafte Einengung des Wirbelkanals)

Es wird in Zusammenarbeit von Medizin und Kommunikationsdesign eine völlig neuartige Knocheninnensäge entwickelt, welche einen Wirbelkörper zuverlässig von innen aufsägen kann, ohne das naheliegende Rückenmark zu schädigen.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Haute école des arts de Berne
  • Pôle de recherche Institute of Design Research
  • Champ de recherche Communication sociale
  • Organisme de financement Innosuisse
  • Durée 01.01.2007 - 31.12.2007
  • Direction du projet Daniel Debrunner
  • Équipe du projet Arne Scheuermann
    Boris Bandyopadhyay
    Claudia Mareis
    Harald Klingemann
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH BFH-TI: Technik und Informatik
    HESB | Haute école des arts de Berne
  • Mots-clés Knocheninnensäge, spinale Stenose, Operationstechnik, Kommunikationsdesign

But

Durch das Forschungsprojekt soll die von Dr. Schaeren entwickelte minimal-invasive Operationmethode der pedikeldistraktionsosteotomie erst anwendbar.