Modelle von Schulsozialarbeit im Espace Mittelland: Eine Exploration der Vor- und Nachteile verschiedener Kooperations- und Organisationsweisen der Schulsozialarbeit

Wie kann die Kooperation zwischen Schule und Sozialer Arbeit organisiert werden? Ausgehend von dieser Frage wurden im Projekt ausgewählte, lokal umgesetzte Konzepte von Schulsozialarbeit im Hinblick auf ihre Vor- und Nachteile untersucht.

Fiche signalétique

Contexte initial

Das Projekt wurde in zwei Untersuchungsschritten realisiert, wobei quantitative und qualitative Methoden kombiniert wurden. In einem ersten Schritt wurde mittels einer standardisierten, schriftlichen Befragung eine Bestandesaufnahme der Schulsozialarbeit im Kanton Bern erstellt. Anschliessend wurden auf der Basis von qualitativen Interviews mit den Verantwortlichen ausgewählte Modelle von Schulsozialarbeit im Espace Mittelland vertieft analysiert.

But

Das Projekt sollte Erfahrungswissen über die Vor- und Nachteile von lokal implementierten Konzepten der Schulsozialarbeit generieren und es ermöglichen, Empfehlungen für die Einführung von Schulsozialarbeit zu formulieren.

Compétences clés

Anwendung von quantativen und qualitativen Forschungsmethoden Fundierte Kenntnisse der kantonalen bzw. kommunalen Behördenstruktur

Résultat

Im Rahmen des Projekts wurde eine Bestandesaufnahme zu Formen der Kooperation zwischen Schule und Sozialer Arbeit in sechs Kantonen durchgeführt. (Vergleiche Download «Bestandesaufnahme_Schulsozialarbeit_KantonBern»). Aufbauend auf der vertieften Analyse von neun Modellen wurden unter Einbezug von Theorien des Sozialmanagements Kriterien für die Implementierung von Schulsozialarbeit entwickelt.