Aus- und Weiterbildung für die berufliche Verwendung von Pflanzenschutzmitteln (Massnahme 6.3.1.1 des Aktionsplans PSM)

Gemäss Aktionsplan Pflanzenschutz sollen die Risiken halbiert werden. Dies erfordert unter anderem Massnahmen im Bereich Aus- und Weiterbildung, aber auch die Entwicklung von Strategien und Methoden zur Reduktion der Risiken.

Fiche signalétique

  • Département HESB|Haute école des sciences agronomiques,forestières et alimentaires
  • Pôle de recherche Systèmes de production agricole économes en ressources
  • Champ de recherche Production végétale
  • Organisme de financement OFEV
  • Durée (prévue) 15.12.2017 - 31.12.2020
  • Responsable du projet Hans Ramseier
  • Direction du projet Hans Ramseier
  • Équipe du projet Noëmi Töndury
    Hans Ramseier
  • Partenaires - secteur public BAFU
  • Mots-clés Pflanzenschutz, Ausbildung, Applikationstechnik, Reduktion von Risiken

Contexte initial

Festlegung der Aus- und Weiterbildungsinhalte und Schaffung der Voraussetzungen für eine Anerkennung. Erarbeiten und Aktualisieren der Ausbildungsunterlagen. Koordination der Organisation der Weiterbildungsprogramme. Unterstützung bei der Einführung einer Fachbewilligungskarte und dem Aufbau einer Datenbank. Entwicklung und teilweise Umsetzung von Pflanzenschutzstrategien und Methoden zur Reduktion der Risiken von Pflanzenschutzmitteln.

But

Erarbeiten von Vorschlägen für den fachlichen Inhalt bei der Aus- und Weiterbildung im Bereich Pflanzenschutz. Entwicklung von Pflanzenschutzstrategien und Methoden zur Reduktion der Risiken von Pflanzenschutzmitteln.

Compétences clés

Analyse der Bedürfnisse für eine zielgerichtete Aus- und Weiterbildung im Bereich Pflanzenschutz und erarbeiten der fachlichen Basis. Entwickeln von neuen Strategien und Methoden zur Reduktion der Risiken im Bereich PSM.

Résultat

noch keine Vorhanden