Leading Change - Designing Communication: "Kommunikative Führung des Wandels". Eine interdisziplinäre Studie zur Rolle der Kommunikation in E-Government-Projekten.

Das Forschungsprojekt untersucht die Rolle der Kommunikation als Führungsinstrument in organisatorischen, ICT-basierten Wandelprozessen. Dies wird am Beispiel der Implementierung von DMS in einer EDA-Direktion untersucht

Fiche signalétique

  • Département HESB | Haute école des arts de Berne
  • Pôle de recherche Public Sector Transformation
  • Champ de recherche Digitale Demokratie
  • Durée 01.01.2008 - 30.04.2009
  • Direction du projet Alessia Neuroni
  • Équipe du projet - -
    Beat Estermann
    - -
    Peter Koval
    Marianne Fraefel
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH HESB | Economie, Santé, Travail social
    HESB | Haute école des arts de Berne
  • Partenaires - secteur public EDA
  • Mots-clés E-Government, Change Management, Leading, Kommunikation, DMS, EDA

Contexte initial

Untersucht wird die Rolle der Kommunikation als Führungsinstrument in organisatorischen, IKT-basierten Wandelprozessen. Dies wird am Beispiel der Implementierung eines E-Government-Projektes (DMS in EDA-Direktionen) untersucht. Die Studie generiert im Austausch mit den Prozessbeteiligten aller Ebenen und interdisziplinär theoretisch abgeleitet Erkenntnisse im Grundlagenbereich des IKT-basierten Wandels im öffentlichen Sektor.

But

(1) Theoretische Aufarbeitung der Rolle der Kommunikation in Wandelprozesse (2) Deskriptive Aufarbeitung der Situation im EDA-Fallbeispiel (Analyse + Beratung) (3) Verdichtung der Erkenntnisse in einem normativen Raster und Instrument

Compétences clés

Der kommunikative Kontext beim Change Management wird analysiert und vom WGS-Team zu einem Modell für den öffentlichen Sektor verdichtet. Das gilt als Ausgangspunkt für das HKB-Team zur Entwicklung eines Kommunikationsinstrumentes.

Résultat

vgl. dazu PDF Publikationen und Bilder Bericht auf Deutsch kann elektronisch zur Verfügung gestellt werden (Anfrage an alessia.neuroni@bfh.ch)

Perspectives

-Transfer der Erkenntnisse in die Lehre (FBW,HKB) -Vernetzung mit Fachstellen im Bereich E-Gov -Wissenstransfer zu weitere Forschungsprojekte (E-GOV_ME, INGE usw.) - Möglichkeiten für Nachfolgeprojekte werden laufend evaluiert