Kulturstaub-Atlas

Das Projekt dient der Valorisierung des Staubs im Kunst- und Kulturbereich und versucht, sowohl sein ästhetisches Potential als auch seinen kulturellen und naturwissenschaftlich relevanten Informationsgehalt zu erfassen.

Fiche signalétique

Contexte initial

Staub ist ein meist negativ konnotiertes, kulturgeschichtlich aber hochinteressantes Material. Analytisch genutzt wird sein Informationsgehalt in Umweltanalytik und Forensik. Dagegen fehlt - von künstlerischen Projekten abgesehen - die Valorisierung des Staubs im Kulturbereich. Das Projekt schlägt vor, Staub selbst, sein ästhetisches Potential und seinen Informationsgehalt im Kulturbereich systematisch, kultur- und naturwissenschaftlich abgestützt zu erfassen.

But

Das Projekt soll den Entwurf eines Kulturstaub-Atlas' entwickeln, der naturwissenschaftlich beschriebenes Bildmaterial mit fiktiven, von Literaten entwickelten Geschichten verbindet.

Compétences clés

Kulturgeschichte | Mikroskopie | literarisches Schreiben

Résultat

Der Kulturstaubatlas liegt in Form eines Entwurfes vor. Er enthält entsprechend der Projektvorgaben einen einleitenden Teil zur Kulturgeschichte des Staubs, einer Definition des Kulturstaubs an sich sowie umfangreiches mikroskopisches Bildmaterial, das verschiedene Kulturstäube zeigt. Das Bildmaterial ist naturwissenschaftlich beschrieben und zu ausgewählten Bildstrecken liegen künstlerische Texte vor, die eine mögliche Interpretation des Bildbefundes darstellen.

Perspectives

Aus dem Entwurf soll bis Ende 2017 die Publikation "Kulturstaubatlas" entwickelt werden, die anschliessend in gedruckter Form erscheinen soll.