Schnittflächenbilder als Hilfe zur Identifizierung und Einteilung von Rundholzstämmen

Verfahren zur Wiedererkennung und Vermessung von Rundholzstirnflächen, das mit geringem Aufwand eine Verfolgung und Identifizierung von Stammabschnitten anhand des individuellen, charakteristischen Jahrring- und Merkmalbildes gestattet

Fiche signalétique

  • Département HESB | Architecture, bois et génie civil
  • Pôle de recherche Economie numérique de la construction et du bois
  • Champ de recherche Fabrication numérique
  • Organisme de financement OFEV
  • Durée (prévue) 10.01.2017 - 31.12.2017
  • Responsable du projet Eduard Bachmann
  • Direction du projet Stefan Sitzmann
  • Partenaires - secteur privé Reinhardt Holz AG
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH HESB | Architecture, bois et génie civil
  • Mots-clés Sägerei 4.0, Schnittflächenbilder, Rundholzstämme

Contexte initial

Mit der eindeutigen Identifikation des Stammabschnittes über den gesamten Einschnittprozess kann eine wichtige Datenlücke von der Produktion in die Anlieferung und damit in den Wald geschlossen werden. D.h. die so gesammelten Daten können zusammen mit den Lieferinformationen des Rundholzes als Basis für Rückschlüsse auf die zu erwartende Rundholzqualität einzelner Wachstumszonen /–regionen dienen. Damit wird ein wichtiger Schritt in Richtung Sägerei 4.0 gemacht

But

Machbarkeit des Einsatzes von Bildverarbeitung zur Erkennung und Identifizierung von Stammquerschnitten. Aufbau einer Testeinrichtung bei der Sägerei Reinhardt in Erlenbach. Schliessen der Datenlücke zwischen Produktion und Wald.

Compétences clés

Digitale Bildverarbeitung, Sägereitechnik, Sägerei 4.0