eCH-Standardisierung "Identity Federation mit OIDC"

OpenID Connect (OIDC) ist die neuste Technologie für Identity Federation. Es sollen das Konzept, die technische Architektur und die Implementierung mit OIDC am Beispiel der SwissID standardisiert werden.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Technique et informatique
  • Pôle de recherche Mobilité de la société d'information
  • Champ de recherche ICT-Based Management
  • Durée (prévue) 01.10.2017 - 31.10.2018
  • Direction du projet Annett Laube-Rosenpflanzer
  • Partenaires - secteur privé SwissSign AG, Glattbrugg
  • Mots-clés OpenID Connect, eCH, eGovernment, IAM, Identity Federation, SwissID

Contexte initial

Die BFH erarbeitet mit Unterstützung von SwissSign zwei eCH-Standards aus. Der erste Standard eCH-0224 analysiert die Anforderungen im E-Government und leitet daraus mögliche Identity Federation Modell ab, die dann beschrieben werden. Der zweite Standard eCH-0225 beschreibt die Umsetzung (interface, Protokolle) dieser Modelle mit OIDC.

But

Ziel des Projekts sind eCH-Standards für interoperable Identity Federations im E-Government, zum einen auf architektonischer Ebene inkl. Szenarien, Anwendungsfälle und Anforderungen, zum anderen die technische Umsetzung mit OIDC.