Evaluation der Wirksamkeit des Bundesgesetzes über das Jugendstrafrecht

Das neue Jugendstrafrecht wurde bereits kurz nach Inkraftsetzung kritisiert. Deshalb wurde seine Wirksamkeit im Auftrag des Bundesamts für Justiz untersucht.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Travail social
  • Pôle de recherche Sécurité sociale et intégration
  • Champ de recherche Intervention Sociale
  • Durée 01.11.2010 - 31.03.2012
  • Direction du projet Jachen Curdin Nett
  • Équipe du projet Jachen Curdin Nett
    Christoph Urwyler
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität bern
  • Partenaires - secteur public Jugendgericht Basel-Stadt
  • Mots-clés Jugendstrafrecht, Jugendstrafgesetz, Schweiz, Wirkungsevaluation

Contexte initial

Die Evaluation untersuchte, inwiefern mit dem neuen Jugendstrafrecht folgende Ziele erreicht wurden: a) Wird durch das JStG die Integration durch Erziehung gestärkt (Vorrang der Prävention vor der Repression)? b) Werden durch das JStG die Rechte der jugendlichen Straftäter im Strafverfahren und im Sanktionsvollzug gestärkt? c) Haben die Gesetzesänderungen zu einer besseren Verhütung von Straftaten Jugendlicher beigetragen oder diese zumindest nicht negativ beeinflusst?

But

Das Bundesamt für Justiz erteilte dem Fachbereich Soziale Arbeit den Auftrag, die Wirksamkeit des 2007 in Kraft getretenen neuen Bundesgesetzes über das Jugendstrafrecht (JStG) zu überprüfen.

Compétences clés

Verschiedenste Methoden der Sozialforschung kamen zum Einsatz. Sowohl Primärdaten (Online-Befragung in den Kantonen und bei der SVJ) wurden erhoben als auch Sekundärdaten (JUSUS, Interviewprotokolle straffälliger Jugendlicher) ausgewertet.

Résultat

Die vom Gesetzgeber verfolgten Ziele sind seit dem Inkrafttreten der Gesetzesrevision mehrheitlich erreicht worden. Obwohl einige wichtige Neuerungen noch nicht überall Eingang gefunden haben, z.B. die Mediation sowie die Trennungs- und Betreuungsvorschriften zur Untersuchungshaft, und die Praktikabilität gewisser Bestimmungen kritisiert wird, hat sich das neue Jugendstrafgesetz in der Anwendung insgesamt bewährt.

Perspectives

Empfohlen wird für die präventive Wirksamkeit des Jugendstrafgesetzes, dass künftig die Kommunikation zu intensivieren und besser auf die Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen anzupassen ist.