Qualität im Schweizer Agrotourismus - Wissensdiffusion

Agrotourismus in der Schweiz ist ein aufstrebender Betriebszweig landwirtschaftlicher Unternehmen. Die Service- und Infrastrukturqualität der agrotouristischen Angebote spielen aus Sicht der Nachfrage eine immer wichtigere Rolle.

Fiche signalétique

  • Département HESB|Haute école des sciences agronomiques,forestières et alimentaires
  • Pôle de recherche Systèmes de production agricole économes en ressources
  • Champ de recherche Economie rurale
  • Durée (prévue) 01.10.2016 - 30.09.2018
  • Responsable du projet Andreas Hochuli
  • Direction du projet Andreas Hochuli
  • Équipe du projet Andreas Hochuli
    David Raemy
  • Partenaires - secteur privé Agriturismo Ticino
    Bed and Breakfast Switzerland
    Bündner Bauernverband
    Ländlicher Marktplatz Urschwyz
    Schweizer Tourismus-Verband STV
  • Mots-clés Qualität, Schweizer Agrotourismus, Gästezimmer, Servicequalität, MICE, Wissensdiffusion

Contexte initial

Das Projekt analysiert internationale und nationale Qualitätsprogramme im Tourismus und Agrotourismus. Davon abgeleitet werden Standards für die Service- und Infrastrukturqualität (Beherbergungs- und Veranstaltungsformen) im Schweizer Agrotourismus definiert. Mit einer neu entwickelten Internetplattform wird das Qualitätsprogramm interessierten Landwirtschaftsbetrieben zugänglich gemacht.

But

Definition von Qualitätsstandards für Schweizer Agrotourismusangebote unter Berücksichtigung der Q-Programme des Schweizer Tourismus und Entwicklung einer e-Plattform für die Qualitätsschulung von Landwirtschaftsbetrieben.

Compétences clés

Weiterentwicklung der Tourismus- und Agrotourismuskompetenzen im Rahmen des Themenfeldes "Agrarmarketing und Regionalökonomie". Damit kann die BFH-HAFL in diesen Bereichen qualitativ hochstehende F&E- und Dienstleistungsmandate bearbeiten.