Unternehmens-Authentifizierung SUA Phase 2

In der 2. Phase des Projektes wird das verfasste Lösungskonzept für eine sicherere swissdec Unternehmens-Authentisierung detaillierter beschrieben und umgesetzt.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Technique et informatique
  • Pôle de recherche Mobilité de la société d'information
  • Champ de recherche ICT-Based Management
  • Durée 01.05.2015 - 31.12.2015
  • Direction du projet Annett Laube-Rosenpflanzer
  • Équipe du projet Gerhard Hassenstein
    Stefan Agosti
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH HESB | Technique et informatique
  • Mots-clés swissdec, Unternehmen, Authentifizierung, Identity- and Accessmanagement IAM

Contexte initial

Der Verein swissdec stellt die zentrale Informationsplattform für den elektronischen Datenaustausch via ERP-Hersteller in der Schweiz dar. Damit swissdec-Geschäftsprozesse nach dem neuen Leistungsstandard-CH (KLEE) durchgeführt werden können, wird eine einheitliche Unternehmens-Authentisierung mit erhöhter Authentisierungsqualität geschaffen. Im ersten Teil des Projektes wurde ein Lösungskonzept entwickelt, welches in der 2. Phase umgesetzt und weiter analysiert wird.

But

Notwendige Schutzbedarfslevels werden formuliert und ein Konzept zu entsprechenden Sicherheitslösungen ausgearbeitet. Die Signatur der Daten und die erweiterte Zertifizierung der ERP-Hersteller wird definiert.

Compétences clés

Requirements Engineering, Erarbeitung technische Lösung für Identitätsnachweis und Authentifizierungsprozess IAM