Kosten gesunder Ernährung

Alle Menschen in der Schweiz sollen sich gesund ernähren können. In Umfragen wird aber immer wieder das Argument angeführt, dass eine gesunde Ernährung teuer ist. Das BAG möchte nun in einer Studie herausfinden, ob dem wirklich so ist.

Fiche signalétique

  • Département HESB|Haute école des sciences agronomiques,forestières et alimentaires
  • Pôle de recherche Transformation et consommation des aliments
  • Champ de recherche Gestion d'entreprises alimentaires et consommation
  • Durée 15.05.2013 - 31.12.2014
  • Responsable du projet Thomas Brunner
  • Direction du projet Thomas Brunner
  • Équipe du projet Stefan Bürki
    Susan Zülli
    Thomas Brunner
    Luca Casetti
  • Partenaires - secteur public Bundesamt für Gesundheit BAG
  • Mots-clés Ernährung, Gesundheit, Kosten

Contexte initial

Um diese Fragestellung adäquat und praxisrelevant beantworten zu können, wird ein Methodenmix aus Onlinestudie, qualitativen Interviews, Storechecks und einer schweizweiten schriftlichen Umfrage angewendet. Sämtliche Methoden werden aufeinander aufbauend angewendet. Über die Onlinestudie werden erste Hinweise gesammelt und Personen für die Interviews ausgesucht. Aufgrund dieser Ergebnisse werden die Warenkörbe gebildet. Die Umfrage schliesslich rundet das Projekt ab.

But

Mittels einer Studie soll herausgefunden werden, ob eine gesunde Ernährung tatsächlich teuer ist. Dazu sollen verschiedene Warenkörbe gebildet und die Einflussfaktoren auf die Kosten einer gesunden Ernährung identifiziert werden.

Compétences clés

Umfrageforschung, Qualitative Sozialforschung, Quantitative Sozialforschung, Statistische Auswertungen, Fragebogenentwicklung und -techniken, Konsumentenforschung, Einstellungs- und Motivforschung, Gesundheitsforschung