Soziale Dienste: Attraktivität als Arbeitgebende und Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden

Die Studie untersucht die Arbeitsmotive von Sozialdienstmitarbeitenden sowie den Einfluss von institutionellen und organisatorischen Kontextfaktoren auf die Motivation, Arbeitszufriedenheit und Kündigungsabsichten.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Travail social
  • Pôle de recherche Sécurité sociale et intégration
  • Champ de recherche Sécurité Sociale
  • Durée 01.10.2014 - 30.06.2016
  • Direction du projet Roger Pfiffner
  • Équipe du projet Simon Raphael Steger
    Pascal Engler Vonlanthen
  • Mots-clés Sozialhilfe, Arbeitsmotive, Arbeitszufriedenheit, Kündigungsabsichten, Fluktuation

Contexte initial

Vor dem Hintergrund einer angespannten Personalsituation in der Sozialhilfe untersucht diese Studie, welche Persönlichkeitseigenschaften und Arbeitsmotive die Sozialdienstmitarbeitenden zum Verbleib in bzw. zum Verlassen der Sozialhilfe bewegen. Darüber hinaus ist von Interesse, welchen Einfluss die institutionellen Reformen und organisatorischen Rahmenbedingungen auf die Arbeitsidentifikation, Arbeitszufriedenheit und Kündigungsabsichten der Beschäftigten haben.

But

Bereitstellung wichtiger Grundlageninformationen für die gezielte Suche, Entwicklung und längerfristige Bindung des Personals in der Sozialhilfe