Brandvermeidung in PV-Anlagen

Die Gebäudeversicherung (GVB) und das PV-Labor der BFH-TI engagieren sich in der Prävention von Bränden von PV-Anlagen. Dabei soll das Engagement wirtschaftliche Vorteile für die Berner Wirtschaft haben.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Technique et informatique
  • Pôle de recherche Energie, transport, mobilité
  • Champ de recherche Energy, Transportation, Mobility
  • Durée (prévue) 01.04.2014 - 31.12.2016
  • Direction du projet Urs Muntwyler
  • Équipe du projet Daniel Gfeller
    Thomas Schott
  • Partenaires - secteur privé Gebäudeversicherung Bern
  • Mots-clés Photovoltaik, Sicherheit, Brandvermeidung, Thermografie, Kontaktwiderstände, Lichtbogen

Contexte initial

Die GVB und das PV-Labor der BFH-TI engagieren sich in der Prävention von Bränden von PV-Anlagen. Dabei soll das Engagement wirtschaftliche Vorteile für die Berner Wirtschaft haben. Dies durch die Prävention selber, aber auch durch die Entwicklung von Komponenten und Verfahren für die Berner Wirtschaft. Dazu soll die jahrzehntelange Erfahrung der BFH-TI im PV-Bereich genutzt und erweitert werden.

But

Verbessern der Betriebssicherheit von Photovoltaikanlagen durch Prävention.

Compétences clés

Thermografie, Monitoring, Analyse von Lichtbögen, Analysieren von Kontaktwiderständen, Schulung von Fachleuten.