Thermografische Beurteilung von Wärmebrücken bei Bauteilanschlüssen im energieeffizienten Holzbau

Die Thermografiekamera wird zur Detektion von Wärmeströmen und -brücken sowie zur qualitativen Beurteilung von Gebäudehüllen eingesetzt. Grundlagen, Grenzen der Anwendung und weitere Anwendungsgebiete werden in diesem Projekt untersucht.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Architecture, bois et génie civil
  • Pôle de recherche Construction en bois, les structures et l'architecture
  • Responsable du projet Heinz Weber
  • Direction du projet Andreas Müller

Contexte initial

Zuerst wird das Prüfprogramm anhand eines Detailkataloges erstellt. Mit numerischen Berechnungsmodellen werden die Wärmebrücken bestimmt und berechnet. Nach der Messung in der Klimakammer und am Bau können die beiden Resultate (Numerisch, Messung) verglichen werden. Dadurch kann beurteilt werden, wie weit eine Detektierung von Wärmebrücken möglich ist und ob qualitative Aussagen mittels IR-Kamera zutreffen.Weitere Anwendungsgebiete sollen abgeklärt werden.