Mach dich schlau – Lern- und Lehrstrategien im Instrumentalunterricht 50plus

Personen 50plus sind an Musikschulen eine wachsende Zielgruppe mit vielfältigem Potenzial. Das Projekt soll Aufschluss über Motivationen und Lernstrategien dieser Schülergruppe geben.

Fiche signalétique

Contexte initial

Mittels leitfadengestützter Interviews werden Ziele der Lernenden (z.B. Anknüpfung an biografisch bedeutsame musikalische Erfahrungen, Sammeln neuer Erfahrungen, Sinnstiftung), sowie Lern- und Lehrstrategien in Erfahrung gebracht. Zentrale Motive und Zielsetzungen älterer Schülerinnen und Schüler sollen erschlossen werden, didaktische Vorgehensweisen und Überlegungen der Unterrichtenden offenbart.

But

Die Ergebnisse werden in einen zu entwickelnden offen zugänglichen Online-Leitfaden überführt, der aus statischen und interaktiven Tools besteht und anwendungsorientiert ist.

Compétences clés

Musikpädagogik, -didaktik, Praxiserfahrung als Lernende und Lehrende bringt das HKB-Team ein. Qualitative Forschungsmethodik (vgl. Interview, Inhaltsanalyse, Kategorisierung, Clusterung) und gerontologische Expertise sichert das INA-Team.

Résultat

Wunsch-Erfüllung, Selbstbestimmtheit, Lerndurst, Bandbreite der Methodenwahl und Beziehung auf Augenhöhe sind für ältere Lernende charakteristische Kategorien im Instrumentalunterricht. Ihr Lernen ist primär neugierde- und nicht ehrgeizgesteuert, der äussere Druck ist kleiner und die Kompromisslosigkeit grösser. An Lehrpersonen sind hohe Erwartungen geknüpft – sowohl auf der Ebene der Beziehung als auch auf der Ebene der methodischen bzw. didaktischen Flexibilität.

Perspectives

Das Angebot der Partizipation (Blog und Wikiversity-Leitfaden) besteht. Eine Expertengemeinschaft bearbeitet die Ergebnisse. Distribution des einzigartigen empirischen Materials: SNF-Projekt und/oder populärwissenschaftliches Sachbuch.