Elargissement de la méthode et du réseau des placettes permanentes de suivi sylvicole (PPSS) à la thématique du rajeunissement

Mit dem vorliegenden Projekt werden die neuen Anforderungen aus Lehre und Praxis aufgenommen und in konkrete Lösungen für eine breitere Anwendung des Netzwerks und der Plattform von PPSS weiterentwickelt.

Fiche signalétique

  • Département HESB|Haute école des sciences agronomiques,forestières et alimentaires
  • Pôle de recherche Forêt multifonctionnelle
  • Champ de recherche Forêt et société
  • Durée (prévue) 01.06.2019 - 31.12.2021
  • Responsable du projet Christian Rosset
  • Direction du projet Christian Rosset
  • Équipe du projet Christian Rosset
    David Paul Coutrot
    Guillaume Marisa
    Ulrich Fiedler
    Alexandra Erbach
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH BAFU
    HESB | Technique et informatique
  • Partenaires - secteur public Burgergemeinde Bern
  • Mots-clés Sylviculture, contrôle, marteloscope, soins et éclaircie, rajeunissement

Contexte initial

1) Ergänzung der Aufnahmemethode für die Einrichtung von PPSS für die Verjüngung, inkl. Aufnahmemethode für die objektive Erfassung der Verjüngungsqualität. 2) Ergänzung der Entscheidungsunterstützung mit dem Modell SiWaWa. 3) Ergänzung der Auswertungen der Anzeichnung mit der Thematik der Verjüngung, sowie mit der Möglichkeit, Anzeichnungen verschiedener Waldbauer auf die gleiche Fläche zu vergleichen. 4) Einrichtung von mehreren PPSS zur Thematik der Verjüngung.

But

Ziel des Projekts ist die Ergänzung des Netzwerks Waldbauliche Dauerbeobachtungs- und Trainingsfläche mit Fokus auf Verjüngung mit entsprechender Erweiterung der Plattform martelage.sylvotheque.ch

Compétences clés

Waldinventur, Waldbau, Verjüngungstechnik, Verjüngungsökologie, visuelle Dokumentation