Aggressionsereignisse im Wiener Krankenanstaltenverbund

Das Projekt untersucht alle Formen von Aggressionsereignissen, deren Auswirkungen und Einflussfaktoren im Wiener Krankenanstaltenverbund. Es werden ca. 30'000 Beschäftigte zur Teilnahme an der Erhebung angefragt.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Santé
  • Pôle de recherche Efficacité et durabilité dans le système de santé
  • Champ de recherche Personnel qualifié - développement et challenges
  • Durée (prévue) 01.05.2019 - 30.11.2019
  • Direction du projet Sabine Hahn
  • Équipe du projet Dirk Richter
    Sabine Hahn
  • Mots-clés Aggression, Aggressionserfahrung, Gesundheitswesen, Umfrage

Contexte initial

Im Wiener Krankenanstaltenverbund werden alle Mitarbeitenden zum Thema Aggression am Arbeitsplatz befragt. Es werden Häufigkeit, am Aggressionsereignis beteiligte Personen, körperliche und psychische Folgen der Aggression, Unterstützungsangebote, die Haltung gegenüber Aggression am Arbeitsplatz, Schulungsstand und Sicherheit im Umgang mit Aggression erfragt. Die Daten werden statistisch beschreibend analysiert. Abhängig von der Datenqualität werden Zusammenhänge analysiert.

But

Erfassen der verschiedenen Formen von Aggression im Gesundheitswesen und Zusammenhänge erkennen um gezielte Präventions- und Interventionsmassnahmen zu verbessern oder neu einzuleiten.

Compétences clés

Elektronische Umfrage, Aggression im Gesundheitswesen, Statistik.