Minimalkonfiguration von Komponenten für einen Prosumer-Prüfstand

Minimalkonfiguration von Komponenten eines Prosumer-Prüfstandes für eine rasche Inbetriebnahme einer Testumgebung, die es der BKW erlaubt interne Entwicklungen zeitnah und effektiv testen und validieren zu können.

Fiche signalétique

  • Département HESB | Technique et informatique
  • Pôle de recherche Energie, transport, mobilité
  • Champ de recherche Energy, Transportation, Mobility
  • Durée 01.11.2015 - 30.09.2016
  • Direction du projet Andrea Vezzini
  • Équipe du projet Daniel Brand
    Alejandro Santis
    Benno Züger
    Daniel Luder
  • Partenaires - établissements de recherche, y c. BFH HESB | Technique et informatique
  • Mots-clés Prosumer, Energiemanagementsystem, Batteriespeicher, Wärmepumpe, Energieversorger

Contexte initial

In der Minimalkonfiguration des Starterkits soll das Prosumer-LAB die notwendigen Schnittstellen für die Messtechnik und Energiemanager der BKW bereitstellen. Optional installiert das ESReC weitere Messstellen. Die Minimalkonfiguration ist so ausgelegt, dass beide Partner (BKW und BFH-TI) mit ihrer zu verantwortenden Hard- und Software an die fix definierten Schnittstellen andocken können und Systeme testen können.

But

Aufbau einer automatisierten Testumgebung mit Vorgabe von PV-Profilen, Lastprofilen um das BKW-eigene Eneregiemanagementsystem zu prüfen und optimieren.