Ambulante psychiatrische Pflege

Wir vermitteln Ihnen das Fachwissen über die Rahmenbedingungen, unter denen Sie im ambulanten Bereich arbeiten. Sie werden befähigt, erkrankte Menschen innerhalb ihres sozialen Umfelds klientenzentriert zu begleiten.

Der Fachkurs richtet sich an Personen, die im Bereich der ambulanten psychiatrischen Pflege tätig sind oder sich darauf vorbereiten wollen. Er ist ein Teilmodul des CAS «Ambulante psychiatrische Pflege» der BFH Gesundheit sowie ein Teilmodul des CAS «Home­tre­at­ment und Schul­in­ter­ven­ti­on», welcher vom Zentrum für Systemische Therapie und Beratung (ZSB) angeboten wird.

Im Fachkurs

  • lernen Sie die Rahmenbedingungen ambulanter, psychiatrischer Unternehmen kennen: Krankenkassen, rechtliche Fragen, Versicherungen, Netzwerke;
  • erweitern Sie Ihre Kompetenz in der Durchführung trialogisch angelegter Gespräche (z. B. in Round-Table-Gesprächen);
  • bereiten Sie sich durch Intervision und kollegiale Beratung intensiv auf das Lernen vom und im Team vor.
Fachkurs Ambulante psychiatrische Pflege

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Fachkurs
  • Dauer 7 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist Durchführung 2021: 27. Juni 2021 – Sie können sich weiterhin anmelden.
    Durchführung 2022: 26. Juni 2022
  • Anzahl ECTS 4 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 2'300
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung September bis November 2021
    erneute Durchführung September bis November 2022
    ⇢ 1., 2., 22. + 23. September, 20. + 21. Oktober und 7 November 2022

Inhalt + Aufbau

Porträt

Psychisch kranke Menschen werden immer häufiger in ihrem sozialen Umfeld, sprich in ihrem Wohn- und Arbeitsumfeld begleitet. Als Pflegefachperson übernehmen Sie in der ambulanten psychiatrischen Pflege vielfältige Aufgaben und haben entsprechende Herausforderungen zu bewältigen. Dies erfordert Fachwissen, Problemlösefähigkeiten und Kommunikationskompetenzen. Dieser Fachkurs bildet Sie dafür weiter.

Ausbildungsziel

  • Sie verfügen über ein breites Fachwissen und können Informationen aus Pflege, Psychiatrie, Vormundschafts- und Versicherungsrecht vernetzen.
  • Sie setzen sich mit der trialogischen Gesprächsführung auseinander.
  • Sie wissen um wichtige Bedingungen in der Zusammenarbeit mit Leistungsträgern/Krankenkassen.
  • Sie bereiten sich durch Intervision und kollegiale Beratung auf das Lernen vom und im Team vor.

Rahmenbedingungen

  • Sie befassen sich mit den Sozialversicherungen, dem Personenschutzrecht, mit Sozialleistungen und mit Prinzipien des interdisziplinären Arbeitens.

Intervision

  • Ambulante psychiatrische Pflege ist eine Dienstleistung. Entsprechend bedeutsam ist die konstante Weiterentwicklung der Behandlungsqualität; Intervision dient häufig als Instrument dafür. Im Fachkurs stellen Sie eigene Situationen zur Diskussion und bearbeiten diese.

Zusammenhang von Pflegedokumentation und Abrechnung mit der Krankenkasse

  • Anhand von Assessments erheben Sie systematisch den Behandlungsbedarf von Klientinnen und Klienten. Daraus erstellen Sie gezielt eine individuelle Pflegeplanung, die es den Krankenkassen ermöglicht, Ihre Pflegehandlungen nachzuvollziehen und anzuerkennen.

Einbezug durch Dialog

  • «Trialog» und «Open Dialogue» sind Methoden, die eine partnerschaftliche und demokratische Diskussion anstreben zwischen Angehörigen, Klientinnen und Klienten sowie Fachpersonen. Im Fachkurs wohnen Sie Trialogen bei und gestalten solche selbst.
    Im trialogischen Austausch mit Angehörigen, Betroffenen und Fachpersonen diskutieren Sie Situationen und Erfahrungen aus verschiedenen Blickwinkeln. Der gleichberechtigte Austausch dient dazu, dass die Beteiligten voneinander lernen und eine psychische Erkrankung aus dem Blickwinkel anderer Beteiligten erfahren.
  • Kontaktstudium
  • 2 Tage Workshop: Einbezug durch Dialog
  • Selbststudium

Sie leiten in der eigenen beruflichen Praxis eine Intervision oder eine trialogische Gesprächtsführung. Sie beschreiben und reflektieren ihr Vorgehen und verfassen einen Reflexionsbericht.

Titel + Abschluss

Fachkurs in «Ambulante psychiatrische Pflege»

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

  • Fachpersonen mit einer beruflichen Tätigkeit in der ambulanten psychiatrischen Pflege.
  • Fachpersonen, die sich auf eine berufliche Tätigkeit in der ambulanten psychiatrischen Pflege vorbereiten.

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Deutsch und Englisch: Die Präsenzveranstaltungen werden auf Deutsch gehalten. Mitunter werden schriftliche Lehrmaterialien in englischer Sprache verwendet.

Organisation + Anmeldung

7 Kurstage
Für 4 ECTS-Credits rechnen wir mit einem Workload von 120 Stunden (inkl. der Kurstage).
Unterrichtszeiten: in der Regel von 08.30 – 16.30 Uhr

September bis November 2021

⇢ Sie können sich weiterhin anmelden.

  • Donnerstag, 9. September 2021
  • Donnerstag, 16. September 2021
  • Freitag, 17. September 2021
  • Freitag, 24. September 2021
  • Freitag, 22. Oktober 2021
  • Freitag, 29. Oktober 2021
  • Freitag, 5. November 2021

September bis November 2022

  • Donnerstag, 1. September 2022
  • Freitag, 2. September 2022
  • Donnerstag, 22. September 2022
  • Freitag, 23. September 2022
  • Donnerstag, 20. Oktober 2022
  • Freitag, 21. Oktober 2022
  • Montag, 7. November 2022

Anmeldefrist

  • Durchführung 2021: 27. Juni 2021 – Sie können sich weiterhin anmelden.
  • Durchführung 2022: 26. Juni 2022

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Kopien Ihrer Bildungsabschlüsse (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument)
  • Passfoto (JPEG)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Rückzugsregelung: Gemäss Weiterbildungsreglement ist ein Rückzug ohne Kostenfolge bis zum Ablauf der Anmeldefrist möglich. Nach diesem Zeitpunkt sind bei einer Abmeldung vor Beginn der Weiterbildung 50% des zu verrechnenden Betrages geschuldet.

Alle Weiterbildungsangebote Psychische Gesundheit und Krankheit

Machen Sie Karriere und entwickeln Sie sich beruflich wie auch persönlich weiter mit einer Weiterbildung an der Berner Fachhochschule Gesundheit.