P4P Selbstmanagement bei Patient*innen mit komplexen Beschwerdebildern

Im Kurs lernen Sie das Selbstmanagement im Behandlungsprozess bei Patient*innen mit komplexen Beschwerdebildern gezielt zu fördern.

  • You will understand the range of self-management skills and strategies.
  • You will understand the principles of motivation and collaboration (key communication skills).
  • You will know how to develop personalized action plans to support progress with long term goals.
  • You will understand how to monitor outcomes from self-management.
  • You will understand the basic principles of how to develop self-management programmes with the local community / patient organizations.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 2 Kurstage
  • Unterrichtstage Auf Anfrage
  • Anmeldefrist Auf Anfrage
  • Anzahl ECTS 1 ECTS-Credit
  • Kosten CHF 520
  • Unterrichtssprache Englisch
  • Studienort Auf Anfrage
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung Auf Anfrage

Inhalt + Aufbau

Porträt

Persistent pain is a problem, which affects the quality of life of individuals and their families. Chronic pain causes high costs for society, in terms of healthcare costs and lost employment. The consequences of persistent pain across multiple domains are often not being addressed by medical treatments, however the individual living with pain can learn to manage these consequences to improve outcomes. Self-management skills can be learnt and practiced, and healthcare professionals can have a positive effect on their patients by helping them to develop these skills. Self-management support can be delivered individually or in groups, and self-management groups can be delivered by healthcare professionals working in partnership with lay tutors who live with long-term pain. This course will support healthcare professionals to develop the knowledge and skills to support their patients in developing self-management, both individually and in groups.

«P4P» steht für «Practitioners for Practitioners». In P4P-Kursen werden praxisrelevante Themen präsentiert. Der Fokus liegt dabei auf der Umsetzung der Inhalte in die physiotherapeutische Praxis. Ausgewählte Expert*innen vermitteln Wissen und Kompetenzen nach dem 3-E-Prinzip.

Was bieten die P4P-Kurse?

  • Fachkompetenz: Spezialisiertes Fachwissen und reflektierte Praxis.
  • Vernetzung und Austausch: Erleben Sie Inspiration durch andere, um Neues zu wagen und über sich selbst hinauswachsen.
  • Unternehmerisches Denken und Handeln: Lernen Sie, wie Sie im Gesundheitswesen erfolgreich sind – zugunsten der Lebensqualität Ihrer Patient*innen sowie der Gesellschaft als Ganzes.

Die P4P-Dozierenden

  • unterrichten enthusiastisch, evidenzbasiert und effektiv (3-E).
  • verfügen über langjährige Berufserfahrung im Schweizer Gesundheitswesen, denken unternehmerisch und haben sich in der Branche behauptet. Die Dozierenden überzeugen durch Neugierde, Innovation und Fachwissen.
  • sind mit Grundversorgungsinstitutionen, Spitälern, Kostenträger*innen sowie anderen Gesundheitsfachpersonen und Patientenorganisationen in ihrer Region und darüber hinaus vernetzt.

Ausbildungsziel

  • You will understand the range of self-management skills and strategies.
  • You will be knowledgeable about the contextual factors influencing self-management.
  • You will understand the principles of motivation and collaboration (key communication skills).
  • You will understand the benefits of supporting self-management in patients with long term conditions.
  • You will understand the principles of assessments relevant to self-management.
  • You will know how to develop personalized action plans to support progress with long term goals.
  • You will understand how to monitor outcomes from self-management.
  • You will understand the basic principles of how to develop self-management programmes with the local community / patient organizations.
  • Theory underpinning self-management
  • Evidence to support self-management
  • Recruitment and assessment
  • Engaging patients in self-management one-to-one
  • Delivering self-management groups: how to help groups to work well
  • Joint working with lay tutors in groups
  • How to support lay tutors

Course will be given in English

  • Lecturing
  • Demonstration
  • Discussions
  • Role play

Course prereading may be required

Ein einzelner P4P-Kurs wird ohne Kompetenznachweis (und damit ohne ECTS-Credits) abgeschlossen.

Sie können jedoch mehrere P4P-Kurse zu einer Kursreihe zusammenfassen und mit einem Kompetenznachweis abschliessen. Dafür erhalten Sie 6 ECTS-Credits, die Sie sich an den MAS «Physiotherapeutische Rehabilitation» anrechnen lassen können. Sie können sich nur eine Kursreihe an den MAS-Studiengang anrechnen lassen.

Die ECTS-Credits einer Kursreihe setzen sich wie folgt zusammen

  • 5 ECTS-Credits aus P4P-Kursen
  • 1 ECTS-Credit aus einem Kompetenznachweis

Anzahl Credits bei P4P-Kursen

  • 1 Tag P4P-Kurs: 0.5 ECTS-Credit (15 Stunden Workload)
  • 2 Tage P4P-Kurs: 1 ECTS-Credit (30 Stunden Workload)
  • 3 Tage P4P-Kurs: 1.5 ECTS-Credits (45 Stunden Workload)

Die Gebühr für den Kompetenznachweis ist in den angegebenen Kosten nicht inbegriffen.

Titel + Abschluss

Kurs in «P4P Selbstmanagement bei Patient*innen mit komplexen Beschwerdebildern»

Sie erhalten eine Kursbestätigung.

Dozentinnen + Dozenten

  • Pete Gladwell, PhD, MCSP, Physiotherapist, Clinical Specialist in Pain Management, North Bristol NHS Trust (UK)

    Peter Gladwell is a clinical Specialist Physiotherapist in the Pain Management Service and Chronic Fatigue Syndrome/ME Service at North Bristol NHS Trust. He has provided postgraduate education for physiotherapists since 2001, in association with the Physiotherapy Pain Association in the UK.

  • Beverly Knops, MRCOT, Specialist Occupational therapist, Vitality360 and North Bristol NHS Trust (UK)

    Beverly (“Bev”) Knops is a clinical Specialist Occupational Therapist in the Pain Management Service and Chronic Fatigue Syndrome/ME Service at North Bristol NHS Trust. Executive Manager of Vitality360, private rehabilitation company. Bev has provided self-management training for healthcare professionals and lay tutors since 2011. She also provides training nationally to clinicians working in Chronic Fatigue Syndrome/ME

Voraussetzungen + Zulassung

  • Primary group: Physiotherapists, Occupational Therapists
  • Other groups of healthcare providers e.g. Physicians, Nurses, Psychologists, Dieticians etc.

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Englischkenntnisse sind erforderlich.

Organisation + Anmeldung

2 Kurstage
Unterrichtszeiten: in der Regel von 08.30 – 16.30 Uhr

  • Auf Anfrage

Mit der Durchführung von Weiterbildungen «vor Ort» (engl. on-site) reagieren wir auf ein wachsendes Bedürfnis vieler Institutionen und Organisationen im Gesundheitswesen: Nicht Sie kommen zu uns, sondern wir kommen zu Ihnen!

Anmeldefrist

Auf Anfrage

  • Anmeldungen werden nach dem Eingangstermin berücksichtigt.
  • Kurzentschlossene melden sich gerne unter +41 31 848 36 55. Die Anzahl Studienplätze ist begrenzt.

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Kopien Ihrer Bildungsabschlüsse (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument)
  • Passfoto (JPEG)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Rückzugsregelung: Gemäss Weiterbildungsreglement ist ein Rückzug ohne Kostenfolge bis zum Ablauf der Anmeldefrist möglich. Nach diesem Zeitpunkt sind bei einer Abmeldung vor Beginn der Weiterbildung 50% des zu verrechnenden Betrages geschuldet.

Alle Weiterbildungsangebote Physiotherapie

Unsere Weiterbildungsangebote lassen sich einzeln oder in Kombination mit anderen besuchen und dadurch modular bis hin zum Master of Advanced Studies (MAS) aufbauen. Das ermöglicht Ihnen eine maximale Flexibilität.