Workshop Neufassung ISO 22000:2018 mit anschliessendem Apéro

15. Januar 2020 an der BFH-HAFL Zollikofen BE

Die wichtigsten Neuerungen und Auswirkungen für Systeme zur Lebensmittelsicherheit nach FSSC und ISO 22000

15.01.2020, 13.15-17.00 Uhr – BFH-HAFL, Zollikofen


Thema und Ziel
Viele Unternehmungen im Lebensmittelbereich verfügen über ein Qualitätssystem nach FSSC oder ISO 22000. Sie erfüllen damit ihre eigenen Bemühungen zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit und entsprechende Forderungen ihrer Kunden. Die Neuausgabe der Norm ISO 22000 im Jahre 2018 hat Auswirkungen auf die bisherige Umsetzungspraxis. Deshalb ist es wichtig, dass sich die betroffenen Unternehmungen mit den Neuerungen auseinandersetzen und im Rahmen der festgelegten Frist umsetzen.

Ziel des Workshops
Die Teilnehmenden dieses Workshops erfahren durch Fachspezialisten kompakt und verständlich die relevanten Normänderungen. Durch die vorgestellten Beispiele und den Erfahrungsaustausch in den Arbeitsgruppen sind sie in der Lage den Anpassungsbedarf im eigenen System zu erkennen und das Vorgehen für die Umsetzung festzulegen. Mit den erhaltenen Informationen sind sie zudem in der Lage, ihre Geschäftsleitung kompetent über die Änderungen zu informieren.

Zielgruppe
Verantwortliche für die Lebensmittelsicherheit und das betriebliche Qualitätsmanagementsystem aus allen Branchen des Lebensmittelbereich - Mitglieder von HACCP-Teams - Verantwortliche für die Beschaffung der Lebensmittelrohstoffe - Personen, welche sich mit der Einführung einer Lebensmittelsicherheitsnorm auseinandersetzen.

Inhalt
• Die wichtigsten Änderungen von ISO 22000
• Kontext der Organisation und interessierte Parteien
• Risiko- und Chancenmanagement auf Stufe GL und Stufe Fachverantwortliche
• PDCA-Zyklus im Fokus ISO 22000
• Food Fraud
• Gruppenarbeit
• Trends zur Gestaltung zeitgemässer HACCP-Systeme
 
Methodik
• Kurzreferate und Plenumsdiskussionen
• Gruppenarbeiten unter Einbezug bestehender Systeme der Teilnehmenden
 
Vorbereitung
Bitte bringen Sie Auszüge aus ihrem QMS mit, als Input für die Entwicklung von Lösungsansätzen zur Umsetzung der Normänderungen

Referenten
Martin von Arx, Von Arx Engineering AG
Peter Hess, Von Arx Engineering AG
Susan Zülli, Berner Fachhochschule, Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
Werner Oetiker, Bureau Veritas Certification

Kosten
CHF 390.- pro Person, inklusive Unterlagen
 
Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal 24 Personen beschränkt. Die Durchführung wird gewährleistet, wenn mindestens 8 Anmeldungen vorliegen.

Weiterbildungsangebot Excellence in Food

Steckbrief

  • Startdatum 15.01.2020, 13.15-17.00 Uhr
  • Ort BFH-HAFL, Zollikofen

Kontakt