CS Award 2008

CS Award 2008

CS Award 2008: Innovative Lehr-Lern-Szenarien

Die Berner Fachhochschule BFH vergibt jährlich den Credit Suisse Award for Best Teaching als Preis für innovative und qualitativ hochstehende Lehr-Lern-Szenarien. Massgebliches Kriterium für die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger ist die besondere und kreative Art der Wissensvermittlung. Die in einem aufwändigen Verfahren ermittelten Gewinner  des CS Award 2008 sind:

  • Master-Studiengänge Medizintechnik/Medizininformatik
    Prof. Dr. med. Alex Zbinden, BFH-TI (Gewinner CS Award)
  • Modul Wissenschaftliches Arbeiten
    Prof. Dr. Alexander Hunziker, WGS, Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung
  • Modul "Entwurfstheorie - Intermediate"
    Prof. Kurt Schenk, Fachbereich Architektur, Bau und Holz AHB

Die Fachstelle hat die drei prämierten Szenarien ausführlich dokumentiert mittels  Interviews, Slide Casts und Zusatzdokumenten

Master-Studiengänge Medizintechnik / Medizininformatik

Prof. Dr. med. Alex Zbinden, BFH-TI: Mit den beiden Master-Studiengängen Medizintechnik / Medizininformatik hat Prof. Alex Zbinden im Jahr 2008 den CS-Award gewonnen. Im Rahmen der beiden Studiengänge wurde erfolgreich eine neue Form des Lernens eingeführt. Die Studierenden erlernen die Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens anhand eines real ablaufenden Szenarios einer medizinischen Studie. Der Unterricht erfolgt papierlos über ein Groupware-System. Dieser Szenario-basierte Ansatz eignet sich besonders für die Schulung von Handlungskompetenzen in einem komplexen Umfeld. TT 13.1.2009, letzte Änderung TT 13.1.2009.

  • Interview mit Prof. A. Zbinden (Slide Cast)
  • Übersichtsdokument zum Lehr-Lern-Szenario (PDF-Dokument)
  • Vertiefende Informationen zum Lehr-Lern-Szenario (Auszug aus der Hochschuldidaktischen Schriftenreihe III, Sept 2008, PDF Dokument)

Modul "Wissenschaftliches Arbeiten"

Prof. Dr. Alexander Hunziker, WGS, Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung: Das Modul ?Wissenschaftliches Arbeiten - Recherche? wird jährlich von rund 100 Studierenden im Rahmen der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik besucht. Den Studierenden wird auf praxisorientierte Art die Prinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens näher gebracht werden. Als didaktische Leitidee dient das explorative Lernen: der Grossteil des Moduls besteht aus begleitetem Selbststudium, das in 5 Etappen untergliedert ist. Im Weiteren wird eine E-Learning-Plattform mit Elementen wie Video-Lectures, Online-Tutorials oder Online-Tests eingesetzt. CS 13.1.2009, letzte Änderung CS 13.1.2009.

  • Präsentation von Prof. A. Hunziker (Slide Cast)
  • Übersichtsdokument zum Lehr-Lern-Szenario (PDF-Dokument)
  • Vertiefende Informationen zum Lehr-Lern-Szenario (Auszug aus der Hochschuldidaktischen Schriftenreihe III, Sept. 2008, PDF-Dokument)

Modul "Entwurfstheorie - Intermediate"

Prof. Kurt Schenk, Fachbereich Architektur, Bau und Holz AHB: Das Modul Entwurfstheorie ist ein Kernfach der Architektenausbildung und erstreckt sich auf zwei Semester. Jeweils im Wintersemester werden theoretische und praxisorientierte Tools vermittelt, denen im Sommersemester die Entwurfsstudios mit empirischen Raumuntersuchungen folgen. Die im Theorieteil vermittelten Tools und Themen werden in mehreren Übungen an konkreten Orten im Raume Bern beispielhaft angewendet und vertieft. Die Übungsanlagen sind jeweils vergleichbar mit Arbeitsmethoden, wie sie in der Praxis vorkommen. GJ 13.1.2009, letzte Änderung GJ 13.1.2009.

  • Interview mit Prof. K. Schenk (Slide Cast)
  • Impressionen aus den Projekt-Präsentationen der Studierenden (Slide Cast)
  • Übersichtsdokument zum Lehr-Lern-Szenario (PDF-Dokument)
  • Vertiefende Informationen zum Lehr-Lern-Szenario (Auszug aus der Hochschuldidaktischen Schriftenreihe III, Sept. 2008, PDF-Dokument)
Seite drucken
efqm
efqm