Interprofessionelle Modultrilogie

Interprofessionelle Modultrilogie

Ziemlich beste Freunde - vom Mut, über den eigenen Studiengang hinauszuschauen

Warum nicht schon zusammen lehren und lernen, wenn später im Beruf sowieso Interprofessionalität gefragt ist? Dozierende aus den Studiengängen Ernährung, Diätetik, Hebammen, Pflege und Physiotherapie zeigen, wie sie den Widrigkeiten zum Trotz mit viel Ausdauer und Herzblut ein tragfähiges Projekt aufgebaut haben: Die Modultrilogie für Gesundheitsberufe.

mehr als pdf

v.l.n.r.: Dr. Franziska Pfister, Eliane Gugler, Marianne Stäubli, Helen Stahl, Yvonne Walker, Theresa Scherer, Rosmarie Bührer, Stephan Schiltknecht, Noemi Schaffner, Anna Barbara Rüegsegger, Lisa Fankhauser, Peter Jacobs, Dr. Peter Frey. Es fehlen: Dr. Reto Eberhard, Monika Holzer, Ursula Hölzli, Monika Leitner, Ans Rabou, Theobald Steffen, Dr. Jan Straub.

Seite drucken
efqm
efqm