74 Diplome in Sozialer Arbeit und 2 herausragende Abschlussarbeiten

29.04.2019 An der Diplomfeier vom 26. April 2019 haben 70 Frauen und Männer ein Bachelor-Diplom erhalten. Sie sind nun berechtigt, den Titel «Bachelor of Science BFH in Sozialer Arbeit» zu tragen. Das Master-Diplom und damit den Titel «Master of Science BFH in Sozialer Arbeit» erlangten vier Personen.

Den Anerkennungspreis für herausragende Bachelor- und Master-Thesen des Vereins Alumni BFH Soziale Arbeit erhielten dieses Semester: 

  • Rosetta Favara Scacco und Stefanie Anne Schürmann, Bachelor-Thesis: «Führungspersonen und ihr Beitrag zur Burnout-Prävention in polyvalenten Sozialdiensten - Leitsätze als Hilfsmittel zur Burnout-Prävention»
  • Simon Aebischer, Master-Thesis: «Rückplatzierung von fremdplatzierten Kindern - Eine theoretische und empirische Analyse» 

Beide Arbeiten werden in den nächsten Tagen in der Edition Soziothek veröffentlicht.

Die beiden Absolventinnen Rosetta Favara Scacco und Stefanie Anne Schürmann behandeln in ihrer Arbeit das Thema Burnout aus der Optik der Leitungspersonen. Sie umreissen die Behandlungsmöglichkeiten, legen auf verschiedenen Handlungsebenen die Burnout-Prävention in polyvalenten Sozialdiensten dar und zeigen praktische Ansätze auf, die umgesetzt werden können. Mit ihren sieben Leitsätzen treffen die Autorinnen den Kern der Personalführung: Sorgsamkeit und Wertschätzung.

Simon Aebischer diskutiert in seiner Arbeit die Zusammenhänge zwischen Fremdplatzierungen, sozialpädagogischem Handeln und der Integration in die Gesellschaft. Mit einer Fallreduktion und einer ausführlichen Analyse liefert er wertvolle Impulse für das praktische Handeln in einem Thema, zu dem es wenig empirisches Wissen gibt.

Wir gratulieren ihnen und all unseren Diplomandinnen und Diplomanden herzlich.

Mehr erfahren

Fachgebiet: Soziale Arbeit
Rubrik: Studium