Alumni im Fokus - Aymeric Niederhauser

28.02.2019 Das Alumni-Netzwerk der BFH wird jedes Jahr vielfältiger und zahlreicher. Unter der Rubrik «Alumni im Fokus» führt der Dachverband Alumni BFH eine Porträt-Reihe mit ehemaligen Studierenden der BFH. In der Rubrik «Alumni im Fokus» stehen die Erfahrungen unserer Alumni während dem Studium, ihr beruflicher Werdegang und ihre persönlichen Geschichten im Mittelpunkt.

Was hast du an der BFH studiert? Wann hast du dein Studium abgeschlossen?

Mikro- & Medizintechnik (mit folgenden Vertiefungen: Robotik, Mechatronik & Medizintechnik) 2006 -2009

Was hast du aus dem Studium an der BFH mitgenommen? Wie kannst du das Gelernte in den Arbeitsalltag einbringen?

Mein Studium ist ja schon einige Zeit her, aber mir sind viele gute Erinnerungen geblieben. Teamarbeit war schon damals sehr wichtig für mich. Ich habe Gruppenarbeiten sehr geschätzt, da ich von meinen Mitstudierenden lernen konnte und es meist motivierender war Hausaufgaben gemeinsam zu lösen. Ausserdem fand ich die unterschiedlichen Abteilungen an der BFH-TI in Biel/Bienne sehr inspirierend - vor allem als ich, während meinem Masterstudium an der UniBe, im Biomedical Engineering Labor an der BFH-TI gearbeitet habe. Ich hatte an der BFH unkomplizierten Zugang zu sehr breitem Wissen, da ich einfach Kontakt zu Elektronik-, Optik-, Mathematik-, Wirtschafts-, Sensorik- Material- und weiteren Spezialisten knüpfen konnte. Davon habe ich in Projekten oft profitieren können.

Du arbeitest beim Innovationsunternehmen Creaholic SA in Biel. Was sind deine Hauptaufgaben?

Als professioneller Erfinder arbeite ich mit Unternehmen an Innovationsprojekten, indem ich mein breites Know-How und die langjährige Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen und Bereichen miteinbringe. Mein Erfindertrieb begann schon früh: Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und hatte damals die grosse Freiheit mit Holz und Eisen zum Beispiel Baumhäuser und Seifenkisten zu basteln. Einmal wollte ich sogar mit Dosen und anderen Metallgegenständen einen Verbrennungsmotor bauen! Durch meine Lehre als Automechaniker, meinem Studium an der BFH, meinem Masterstudium "Biomedical Engineering" an der Medizinischen Fakultät der UniBe und meinem CAS (Certificate of Advanced Studies) in Entrepreneurship kann ich eine ganzheitliche Perspektive einnehmen. Dies hilft mir in meiner Arbeit als Projektleiter in interdisziplinären Teams, um für und mit unseren Kunden neue Konzepte, disruptive Produkte und Services von morgen zu erfinden. Wichtig ist für mich dabei auch, dass man sich selbst, aber auch in Sicht des Unternehmens - hier Creaholic, immer wieder neu in Frage stellt und sich dadurch kontinuierlich weiterentwickelt.

Aymeric Niederhauser

Aymeric Niederhauser

Gastreferent am Tag der Ingenieurinnen und Ingenieure

Fachgebiet: Ingenieurwesen + Technik