«Die Zukunft der Luftfahrt» - Engineer’s Day 2020

Die Elektrifizierung der Luftfahrt steht heute da, wo wir vor etwa zehn Jahren mit dem ersten Tesla standen. eFlugzeuge werden in zehn Jahren aber ungewöhnlicher aussehen, wie der Lilium Jet auf dem Bild, an dem wir auf dem ersten Blick nicht erkennen, ob er von uns weg- oder auf uns zu fliegt. Die hybriden und vollelektrische Antriebe eröffnen neue Anwendungen als Senkrechtstarter und Lufttaxis. Wann die klimaneutrale Luftfahrt abhebt, beleuchten die spannenden Vorträge im Rahmen des «Engineers’ Day».

15.03.2020, 15.00-ca. 18.00 Uhr – Flughafen Grenchen - Airporthotel, Flughafenstrasse 123

Steckbrief

  • Startdatum 15.03.2020, 15.00-ca. 18.00 Uhr
  • Ort Flughafen Grenchen - Airporthotel, Flughafenstrasse 123
Lilium Air Taxi
Quelle: Google - The Lilium Jet

Programm

Ab 14.30 Empfang

15.00

  • Begrüssung und Eröffnung 
    Peter Affolter
    Leiter Institut für Energie- und Mobilitätsforschung Berner Fachhochschule
    Frank Zeugin
    Präsident Region Bern Plus, Swiss Engineering
    Bruno Leugger
    Ethikreferent an FH, Progressia
 
  • Stand und Trends der Batterieentwicklungen
    Christian Ochsenbein
    Co-Managing Director BFH-Zentrum Energiespeicherung
    Leitung Swiss Battery Technology Center, Switzerland Innovation Park Biel/Bienne
 
  • Dufour Aerospace «Projekt aEro»
    Dominique Steffen
    Co-Founder, Dufour Aerospace AG, Visp
 
  • Tauchendes Flugzeug «Dipper»
    Simon Jeger, Teamleader Projekt «Dipper», ETH Zürich
 
  • Die Zukunft der e-Luftfahrt und Mobilitätszukunft
    Dipl. Ing. Morell Westermann, Ingenieur und Zukunftsforscher
 
  • Gründung Fachgruppe Mobilität
    Frank Zeugin, Präsident Region Bern Plus, Swiss Engineering
 
  • Podium mit allen Referenten und Publikum
    Moderation: Bruno Leugger
Ab 17.00

Apéro, Besuch Flughafen Grenchen

ca. 18.00

Ende der Veranstaltung

 

Airport Grenchen

«Stand und Trends der Batterieentwicklungen»

Christian Ochsenbein, Co-Managing Director BFH-Zentrum Energiespeicherung, Leitung Swiss Battery Technology Center, Switzerland Innovation Park Biel/Bienne

Die Lebensabschnitte einer Batterie von der Produktion bis zur Entsorgung. Bei modernen Batteriesystemen ist es notwendig die ganze Kette von der Produktion bis zur Wiederaufbereitung zu betrachten. Gesamtheitliche und optimierte Prozesse werden in Zukunft die Umweltbelastung reduzieren.

Dufour Aerospace «Projekt aEro»

Dominique Steffen, Co-Founder, Dufour Aerospace AG, Visp

Dufour Aerospace baut die aEro 2: ein fortschrittliches Elektroflugzeug, das sich mehr als fünfmal schneller als ein Auto von Ihrer Haustür zu fast jedem beliebigen Ort bringt und dies bei gleichbleibenden Kosten pro Kilometer. Dominique verfügt über umfangreiche Luftfahrt- und Ingenieurerfahrung. Dominique ist Weltmeister im Gleitschirmfliegen und Red Bull Wettkampfpilot.

Tauchendes Flugzeug «Dipper»

Simon Jeger, Teamleader Projekt «Dipper», ETH Zürich

Im Rahmen eines einjährigen Fokusprojekts entwickelten acht Studierende der ETH Zürich ein Tragflächenflugzeug, welches:

  • Aus der Luft dynamisch in Wasser eintauchen kann
  • Unter Wasser frei manövrierbar ist, und
  • Durch die Wasseroberfläche hindurch wieder in die Luft starten kann

Diese Spezifikationen machen dieses Projekt zu technologischem Neuland. Aufbauend auf diesen Forschungsergebnissen können zukünftig Praxisanwendungen in den Bereichen «Marine Wild Life Control» und «Search and Rescue» entwickelt werden.

«Die Zukunft der e-Luftfahrt»

Dipl. Ing. Morell Westermann, Ingenieur und Zukunftsforscher
(Senior Partner, Futurist – Future Matters AG)

Der inspirierende Ingenieur ist selber Segelflieger. Er kennt und vergleicht die rasante Entwicklung der Elektromobilität in der zweiten und dritten Dimension von gestern, heute und morgen. Spannend ist, wie er für die bekannten Problemstellungen (Reichweiten, Lärm) und Lösungsansätzen von Heute aus dem Blickwinkel praktikabler Szenarien von Morgen plausibel motivierende Antworten weiss (verändertes Mobilitätsverhalten, Sicherheit, Zeitaufwand und Kosten).

Gründung Fachgruppe Mobilität

Frank Zeugin, Präsident Region Bern Plus, Swiss Engineering

Wir befinden uns in einer spannenden Zeit, wo die Mobilität in ihren Grundsätzen in Frage gestellt werden. Der richtige Zeitpunkt bei Swiss Engineering eine gesamtschweizerische Fachgruppe «Mobility» zu gründen, die sich dem Thema annimmt. Sie soll Ingenieurinnen und Ingenieuren ein Netzwerk für Kontaktpflege, Austausch und Weiterbildung rund um in allen Bereichen der Mobilität.

Online-Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht. 

Partner