Praxisseminar Additive Fertigung 19.5., 13.6. + 30.6.2022

Das dreitägige Praxisseminar richtet sich an Ingenieur*innen und Entwickler*innen aus der Medizintechnik, die ein Konzept für ein Produkt oder Bauteil im Metall 3D-Druck erstellen möchten.

19.05.2022 bis 30.06.2022 – Burgdorf und Bettlach

Steckbrief

  • Startdatum 19.05.2022
  • Enddatum 30.06.2022
  • Ort Burgdorf und Bettlach
  • Status Daten: 19.5., 13.6. + 30.6.2022
  • Kosten CHF 3200 (Ermässigungen siehe unten)

Kontakt

Praxisseminar Additive Fertigung

In diesem Praxisseminar dreht sich alles um die Konzeptentwicklung für ein Produkt bzw. Bauteil hergestellt mit Metall 3D-Druck. Der schichtweise Aufbau beim additiven Fertigungsprozess erlaubt beinahe komplette Freiheit im Design. Um die damit verbundenen Vorteile im Produktdesign ausschöpfen zu können, braucht es ein Umdenken bei der Konstruktion von Bauteilen.

Das Praxisseminar behandelt die Grundlagen der Technologie sowie die Designprinzipien. In einem Workshop wird eine Methode für eine additive Denkweise bei der Produktkonzeption vermittelt und direkt an einer Idee für ein bereits existierendes oder neues Bauteil umgesetzt. Mit dem Swiss m4m Center können Sie einen ersten Prototypen des Bauteils in Metall fertigen.

Das Seminar richtet sich an Ingenieur*innen sowie Entwickler*innen, welche bevorzugt in der Medizintechnik Branche tätig sind.

Die Teilnehmenden interessieren sich für die Additive Fertigung und planen eine erste Anwendung der Technologie.

Das Seminar ist für zwei bis drei Teilnehmende aus max. vier unterschiedlichen Unternehmen mit einer maximalen Teilnehmendenzahl von 12 Personen ausgelegt.

  • Sie verfügen über die wichtigsten Grundlagen zur Technologie der additiven Fertigung.
  • Sie verstehen die Vorteile und Herausforderungen der additiven Fertigung und berücksichtigen diese bei der Konzeption additiver Bauteile.
  • Sie können die Kosten kalkulieren und Geschäftsmodelle bewerten.
  • Sie verstehen das «Design for Additive Manufacturing» (DfAM) und können es an einer Produktidee umsetzen.
  • Sie lernen eine Methode zur Konzeptentwicklung für die additive Fertigung kennen.

Sie besitzen bereits Erfahrung in der Entwicklung von Produkten, insbesondere für die Medizintechnik. Erste Berührungen mit der Technologie der additiven Fertigung sind von Vorteil.

CAD-Kenntnisse werden vorausgesetzt. Vorzugsweise verfügen Sie über einen Laptop mit eigener CAD-Software für die Konstruktion des Bauteils.

An der BFH werden Arbeitsplätze mit den Softwares Siemens NX und AM Studio zur Verfügung gestellt.

Eine Testlizenz von AM Studio (mit Option auf Verlängerung) wird für eine Installation auf ihrem Rechner zur freien Verfügung stehen. Für die Installation auf ihrem Arbeitslaptop benötigen Sie allenfalls Administratorrechte.

Kursübersicht

  Kurs Inhalt Datum Ort
1 Einführung
Präsenzveranstaltung
1 Tag
  • Grundlagen zur Technologie
  • Verschiedene additive Druckverfahren (SLM, SLS, SLA etc.)
  • Vorteile und Herausforderungen der additiven Fertigung
  • Grundlagen zu Materialien und zu Metall als Werkstoff
  • Prozesskette der Additiven Fertigung von Metallen
  • Geschäftsmodel und Kostenkalkulation
  • Designprinzipien
  • Stützstrukturen und Positionierung
     
  • Designworkshop zur Konzeptentwicklung für additiv gefertigte Bauteile
     
  • Einführung in AM Studio und Siemens NX
Donnerstag, 
19. Mai 2022
KW 20
BFH
2 Entwicklung Produkt-design
Selbststudium
3 Wochen
  • Erstellen eines CAD-Modells der Produktidee aus dem Designworkshop
  • Weiterentwicklung und Ausschöpfen der Möglichkeiten der additiven Fertigung mit Unterstützung des Expertenteams
KW 21 bis KW 23 Remote
BFH & m4m
3 Prototypendruck
Präsenzveranstaltung
½ Tag
  • Daten- und Druckvorbereitung
  • Einrichten und Starten des Metall-3D-Druckers
Montag,
13. Juni 2022
KW 24
m4m
4

Drucken und Entnehmen der Prototypen durch m4m

1 Woche
KW 25
m4m
5 Nachbesprechung / abschliessende Präsenzveranstaltung
1 Tag
  • Nachbesprechung des Druckjobs mit Expertenteam
  • Besprechen von allfälligen Designanpassungen
  • Präsentation der Projektarbeit
Donnerstag, 
30. Juni 2022
KW 26
BFH
 

Möglichkeit für 2. Prototypendruck

   

 

Kosten

  • CHF 3’200 pro Teilnehmer*in
  • CHF 2’800 pro Teilnehmer*in bei zwei Teilnehmer*innen einer Firma
  • CHF 2’500 pro Teilnehmer*in bei drei Teilnehmer*innen einer Firma

Dozierende

  • Thorsten Kramer, BFH
  • Nicolas Bouduban, Swiss m4m Center
  • Marco Flury, Swiss m4m Center

Kontakt

Organisation + Durchführungsorte

Berner Fachhochschule
Technik und Informatik
Institute for Applied Laser, Photonics and Surface Technologies
Pestalozzistrasse 20
3400 Burgdorf

Swiss m4m Center
Föhrenweg 7
2544 Bettlach