researchXchange: Automatisiertes Fahren 01. November 2019

01.11.2019, 12:00-12:45 Uhr – Aula, Quellgasse 21, Biel

sh@ttle – Automatisiertes Fahren erforscht

Referat

In Zukunft fahren wir elektrisch, automatisiert und vernetzt: Mit dem sh@ttle trifft die Berner Fachhochschule den Zeitgeist und erweitert ihre Kompetenzen in der Automatisierung und Vernetzung von Fahrzeugen. Seit 2018 wird an der BFH eine Lern- und Forschungsplattform für automatisiertes Fahren aufgebaut. Die Plattform erlaubt Ausbildung und Forschung in einer Disziplin, welche unser Verständnis für Mobilität in absehbarer Zeit komplett verändern wird. Das sh@ttle-Projekt startete damals im Rahmen einer Bachelorarbeit. Ein Renault Twizy – ausgerüstet mit den notwendigen Komponenten für einen elektrischen, automatisierten und vernetzen Betrieb – bildet die Basis. Ziel heute ist die Entwicklung einer Lern- und Forschungsplattform, mit welcher sich Studierende für die neuen Technologien der Fahrzeugautomatisierung fit machen können. Mit dem sh@ttle können sich Studierende der Technologie der Fahrzeugautomatisierung annähern und sich praxisnah aus- und weiterbilden - und entsprechen somit den Anforderungen und Bedürfnissen der Industrie und Wirtschaft. Ebenfalls können damit die Nachfrage der KMUs nach Forschungsaktivitäten in modernen Mobilitätsthemen abgedeckt sowie industrierelevante Forschungsprojekte durchgeführt werden. Das Institut für Energie- und Mobilitätsforschung IEM der BFH setzt sich bereits seit Jahrzehnten mit Elektromobilität auseinander und feierte bereits internationale Erfolge im Bereich Elektrifizierung von Fahrzeugen. Beispielsweise ergatterte sich die damalige Ingenieurschule Biel in den 90er Jahren mit dem Solarmobil Spirit of Biel / Bienne einen Podestplatz in der ersten World Solar Challenge. Zudem unterstützte die BFH die Schweizer Industrie bereits mehrmals zu Anliegen im Elektromobilitätsbereich. So wurden Projekte im Agrarbereich, im öffentlichen Verkehr, in der Kommunal- sowie in der Minenbautechnik erfolgreich realisiert.

Referent

Peter Affolter hat 1997 das Studium als Elektroingenieur an der BFH-TI absolviert und im Anschluss als Softwareentwickler / Projektleiter von Automationsprojekten im In- und  Ausland gearbeitet. Von 2007 - 2010 hat er im 10-köpfigen Spezialistenteam „ManuFuture 2020“ zur Entwicklung von Zukunftsprodukten und neuen Fertigungsmethoden der ETA Grenchen (Uhrwerkhersteller der Swatch Group) mitgearbeitet, und ab 2010 den Aufbau und die Leitung der Produktionsinformatik der Swatch Group übernommen.

Seit November 2014 ist er Dozent für Automobilelektronik an der BFH-TI in Biel und leitet seit 2015 das Institut für Energie- und Mobilitätsforschung IEM.

Peter Affolter
Peter Affolter

Steckbrief

  • Startdatum 01.11.2019, 12:00-12:45 Uhr
  • Ort Aula, Quellgasse 21, Biel

Kontakt

Online-Anmeldung

Hinweis

Leider kann das Formular mit dem Browser Opera nicht angezeigt werden. Auch bei Mozilla Firefox können gewisse Browsereinstellungen Probleme verursachen. Sollte dies der Fall sein, benutzen Sie bitte Google Chrome, Microsoft Edge, Safari oder den Internet Explorer.