Präsentation Studie Women Entrepreneurship - Wie wir mehr Frauen für Unternehmensgründungen gewinnen 23. Mai 2022

Welche Rahmenbedingungen sind für Frauen hinderlich, wenn sie ein Unternehmen gründen wollen? Was hilft ihnen dabei? Die vom Institut Innovation & Strategic Entrepreneurship und dem Institut Sustainable Business des Departementes Wirtschaft der BFH durchgeführte Studie «Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen durch Frauen in der Schweiz» zeigt auf, wo Handlungsbedarf besteht.

23.05.2022, 17.00–18.30 Uhr – Online

Nur rund 7 % der im Swiss Startup Radar aufgeführten Finanzierungsrunden sind von Unternehmen durchgeführt worden, die frauengeführt sind. Ganz generell ist die Gründungsquote von Frauen niedriger als bei Männern. Warum das so ist? Das wollten wir von Gründer*innen und Expert*innen wissen, die wir zu gründungsbezogenen Rahmenbedingungen befragt haben. Dabei haben wir unsere Interviewpartner*innen gebeten, vor allem die Unterschiede hinsichtlich der Rahmenbedingungen für Frauen im Vergleich zu Männern einzuschätzen. Die qualitative Studie wurde durch eine quantitative Studie ergänzt, die in Zusammenarbeit mit dem Team des Global Entrepreneurship Monitor Schweiz der Hochschule für Wirtschaft Fribourg (HSW-FR) durchgeführt wurde. 

Die Autor*innen Prof. Dr. Susan Müller, Dr. Nadine Hietschold, Jan Keim und Prof. Dr. Ingrid Kissling-Näf präsentieren die wichtigsten Erkenntnisse aus ihrer Studie «Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen durch Frauen in der Schweiz». Durch die Veranstaltung führt Edona Gutaj, Co-Founder des FE+MALE Think Tank.

Steckbrief

  • Startdatum 23.05.2022, 17.00–18.30 Uhr
  • Ort Online

Anmeldung

Falls die Formularfelder nicht angezeigt werden kontaktieren Sie für die Anmeldung das Event-Team.

17:00  Begrüssung 
17:05 Vorstellung der wichtigsten Resultate aus der Studie «Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen durch Frauen in der Schweiz»
17:25

Vorstellung ausgewählter Resultate zu «Women Entrepreneurship» aus dem «2021/2022 GEM National Report: Switzerland»

17:35 Q&A Session
17:45 Paneldiskussion inkl. Publikumsfragen
18:25 Wrap-up und Verabschiedung