Gefährliche Mathematik? Chancen und Risiken einer algorithmisierten Welt

Algorithmen sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Sie automatisieren menschliche Denk- und Entscheidungsprozesse mithilfe mathematischer Formeln. Doch wie rational sind diese datenbasierten Entscheidungen? Und wie unterscheiden wir nützliche von gefährlichen Algorithmen?

23.03.2021, 18:00-19:30 Uhr – online via MS Teams

Das Thema «Künstliche Intelligenz» spaltet die Gesellschaft. Die einen sehen sie als grosse Chance, die anderen als gefährliche Bedrohung. Dabei geht oft vergessen, dass die meisten Formen Künstlicher Intelligenz nichts anderes sind als angewandte Mathematik. Wir müssen uns also die Frage stellen, ob wir der Mathematik und ihren Anwendungen vertrauen. Können wir nützliche von gefährlichen Algorithmen unterscheiden? Wie garantieren wir einen «sicheren» Einsatz von Algorithmen? Sollten wir die Nutzung gesetzlich regeln? Und welche Folgen hat die Algorithmisierung unseres Lebens?

Diese und weitere Fragen diskutieren unsere Expertinnen und Experten vom BFH-Zentrum Digital Society. Sie zeigen anhand von Beispielen, welche Aufgaben mathematische Algorithmen besser lösen als Menschen und welche Anwendungen aus gesellschaftlicher Sicht verwerflich sind. Weiter präsentieren sie Antworten aber auch offene Fragen aus der Forschung. Im Anschluss an die kurzen Referate bleibt Zeit für Fragen aus dem Publikum.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.  Die Informationen zum Login über MS Teams erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung.

Steckbrief

  • Startdatum 23.03.2021, 18:00-19:30 Uhr
  • Ort online via MS Teams

Kontakt

Kooperationspartner

Kooperationspartner